bauingenieur24 - Online-Magazin für Bauingenieure mit Stellenmarkt
16 Jahre [2001-2017] - Online-Magazin mit Stellenmarkt für Bauingenieure
16. Jahrgang | Ausgabe 5669 | Nr. 57
Fachbeiträge für Bauingenieure » Berufswelt
 
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst
 

Messen-Verbund in Essen: Veranstalter setzen auf Parallelveranstaltungen

 

DCONex 2016 in Kombination mit drei weiteren Messen. Umgang mit Schadstoffen beim Bauen im Bestand an drei Tagen im Fokus. Asbest in Spachtelmassen und Fliesenklebern als Schwerpunktthema

 

Sanierungsmesse teilt sich Besucher mit mehreren Fachveranstaltungen

Die Veranstalter der Fachmesse DCONex setzen auf die Kombination ihrer Fachveranstaltung mit anderen Spezialmessen. Foto: DCONex Die Veranstalter der Fachmesse DCONex setzen auf die Kombination ihrer Fachveranstaltung mit anderen Spezialmessen. Foto: DCONex

Wenn verschiedene Parteien ähnliche oder gleiche Ziele verfolgen, liegt eine Zusammenarbeit nahe. Von den so möglichen Synergieeffekten können alle Beteiligten profitieren. Für die Veranstalter von kleineren aber dennoch relevanten Fachmessen für das gesamte Bauwesen scheint es zudem ratsam, die Kräfte zu bündeln, um neben den Großen der Branche ebenfalls für Besucher und Fachpublikum aufzufallen.

Für die zugegebenermaßen sehr speziellen Themen des Schadstoffmanagements und der Altlastensanierung besitzt die DCONex als Messe und Kongress bereits eine gewisse Strahlkraft, vor allem, da sie europaweit die einzige integrative Spezialmesse zu den genannten Schwerpunkten darstellt. Dennoch wurden auch hier, nach der ersten Durchführung 2009, im Jahr 2014 mit der Baufachmesse DEUBAUKOM und der Fachmesse für Straßen- und Tiefbau InfraTech Kooperationen geschlossen. Inzwischen sprechen die verantwortlichen von einer "erfolgreichen Messen-Kombination".

 

Erstmals auch Fachmesse acqua alta angeschlossen

Zur DCONex 2016, welche vom 13. bis 15. Januar in der Messe Essen stattfindet, wird diese Gruppe der Parallelveranstaltungen noch einmal, nämlich um die acqua alta - Fachmesse mit Kongress für Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement - erweitert. Inhaltlich ist das Themenspektrum somit noch einmal umfangreicher geworden.

Die DCONex stellt alle wichtigen Bereiche des Schadstoff- und Altlastenmanagements in den Fokus: Von Planung und Prävention über Analyse und Arbeitsschutz bis hin zu Sanierung, Abbruch und Entsorgung. Bei der DCONex 2016 stehen der Umgang mit Schadstoffen beim Bauen im Bestand – insbesondere die aktuelle Rechtslage – sowie Asbest in Spachtelmassen und Fliesenklebern im Vordergrund. Auch bei der Fachmesse InfraTech soll es schwerpunktmäßig um die Sanierung bestehender Infrastruktur gehen.

 

Experten warnen vor asbesthaltigen Spachtelmassen und Fliesenkleber

Fachlicher Träger der DCONex ist der Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS e.V.). Hintergrund des Leitthemas der DECONex bilden intensive Prüfungen der Experten des Verbandes, bei denen festgestellt wurde, dass die relativ unauffälligen asbesthaltigen Spachtelmassen oder Fliesenkleber in ungefähr einem Viertel der vor 1995 errichteten Gebäude vorhanden sind.

Diese bislang kaum beachteten Gefahrenquellen stellen für Bewohner und Handwerker ein erhebliches Risiko dar. Bei Abbruch und Sanierung, bei Instandsetzungsarbeiten und schon beim einfachen Tapetenwechsel werden erhebliche Mengen Asbestfasern freigesetzt und mit der Raumluft unwissentlich eingeatmet.

 

Messe und Kongress für Planer und praktische Anwender im Bauwesen

Mit ihrem Informationsangebot richtet sich die DCONex an einen breiten Personenkreis – Gutachter, Ingenieure, Architekten, Sanierungsfachbetriebe, Rückbauunternehmen, aber auch Immobilien- und Facility-Manager, Handwerker, Stadtentwickler und Baureferenten sowie Umweltschutz- und Sicherheitsbeauftragte aus verschiedenen Bereichen sollen angesprochen werden.

Der an die DCONex angebundene Kongress begleitet die Fachmesse am 13. und 14. Januar 2016 mit weiterführenden Informationsangeboten zu den Themen der Messe und bietet darüber hinaus die Möglichkeit der Fortbildungs-Anerkennung.

 
Kurz-Link zu diesem Beitrag
http://www.bauingenieur24.de/url/700/2790
 
weitere Beiträge zu Berufswelt

Investitionen im Planungsbüro: Planung, Berechnung und Umsetzung

Investitionen im Planungsbüro sollen häufig der Zeitersparnis und damit der Wirtschaftlichkeit dienen. Planlose Anschaffungen verfehlen jedoch das Ziel. Foto: Kurt F. Domnik / Pixelio Größere Anschaffungen in der Regel wirtschaftlich bedingt. Software in Planungsbüros als wichtiger Posten. Effizienzsteigerungen rechtfertigen Zeit- und Planungsaufwand. Finanzierung langfristig...

Wirtschaftsplanung im Planungsbüro? - So funktioniert es

Das neue Wirtschaftsjahr im Ingenieurbüro zu planen muss keine Kaffeesatzleserei sein. Viele Größen sind gegeben. Wichtig ist die klare Benennung von Zielen. Foto: Dieter Schütz / Pixelio Zielvorgaben auch ohne Kenntnis der zukünftigen Auftragslage möglich. Voraussichtliche Kosten für Investitionen und Weiterbildung gut planbar. Liquiditätsbedarf und Umsatzziel als weitere Kennzahlen...

Technische Akademie Südwest bietet fünf verschiedene Masterstudiengänge an

Für die Studiengänge der Technischen Akademie Südwest (TAS) im Wintersemester 2015/2016 ist eine Anmeldung noch möglich. Foto: I-vista  / Pixelio Weiterbildende Studiengänge an Technischer Akademie Südwest Kaiserslautern gehen in nächste Runde. Studium schließt mit Mastergrad ab. Institut hebt berufsbegleitendes und flexibles Lernen als Vorteil...
 
Forenthemen aus Berufswelt
Mo 20. Feb | 19:44       Di 21. Feb | 16:09
Mo 13. Feb | 11:50       Do 09. Feb | 10:16
 
Bücher zum Beitrag
     
 
 
 
     


Teilen Sie die Inhalte mit
anderen Bauingenieuren