Immobilien-Preisspiegel: Was kostet 2020 wie viel?

Verfasst von: Fabian Hesse
Veröffentlicht am: 9. Juli 2020
Kategorie:

# 14.07.2020

Wohnungsmarkt von Klimadebatte und weltweiter Pandemie beeinflusst. Neue LBS-Publikation liefert aktuelle Zahlen. Interaktive Preisrecherche ab sofort online möglich

Preisspiegel um Kapitel zu Klimaschutz und Pandemie ergänzt

Der Immobilienpreisspiegel 2020 enthält Zahlen und Einschätzungen zur Wohnungsmarktentwicklung. Grafik: obs / LBS
Der Immobilienpreisspiegel 2020 enthält Zahlen und Einschätzungen zur Wohnungsmarktentwicklung. Grafik: obs / LBS

Die großen aktuellen Themen "Klimaschutz" und "Corona-Pandemie" können von der Immobilienwirtschaft nicht ignoriert werden.

Folglich enthält der ab sofort online abrufbare Immobilienpreisspiegel 2020 des größten deutschen Immobilienvermittlers LBS Angaben über Wohneigentum und Klimaschutz sowie die Auswirkungen der Virus-Pandemie auf den Immobilienmarkt (siehe Quellen und Verweise).

Um die aktuelle Wohnungsmarktsituation in Deutschland wiederzugeben, sind in der jährlichen Publikation wie gewohnt typische Preise für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Bauland in mehr als 1.000 Städten und Gemeinden sowie in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschlands aufgeführt.

Neben den Preisinformationen für neue und gebrauchte Objekte können Interessenten auch kurze Analysen zur Bautätigkeit, zum Wohnungs- und Vermögensbestand sowie zur Wohneigentumsbildung abrufen.


Immobilienmarkt im Zehn-Jahres-Zeitraum: Vergleichszahlen zeigen Entwicklung

Grafisch aufbereitet und mit kurzen Erläuterungstexten versehen sind außerdem die relevanten gesamtwirtschaftlichen Einflussgrößen, etwa die Entwicklung von Einkommen und Sparquote sowie Baupreisen und Mieten. Zahlreiche statistische Übersichten liegen als "lange Reihen" vor und zeigen die Entwicklungen über einen Zehn-Jahres-Zeitraum hinaus.


Interaktive Deutschlandkarte erleichtert Online-Recherche

Preis-Recherchen sind über eine Deutschlandkarte mit "Mouseover- und Zoom-Funktion" möglich. Mit zusätzlichen Such- und Filterfunktionen kann nach den preiswertesten Städten in ganz Deutschland, in einzelnen Bundesländern oder mittels eines individuellen Städtevergleichs gesucht werden, jeweils selektierbar nach Grundstücken, Eigentumswohnungen oder Eigenheimen.



QUELLEN UND VERWEISE:

LBS-Immobilienpreisspiegel 2020 (Online-Datenbank)
Immobilienmanagement: Berufsbegleitendes Studium an ISM möglich
Immobilienmarkt: Über 250 Milliarden Euro Umsatz in 2018
Immobilienpreise: Prognose zeigt Wachstum und Verfall bis 2030