Zum Hauptinhalt springen

Regenwasser-Management 2024

Verfasst von: Ernst & Sohn GmbH
Veröffentlicht am: 25. März 2024

Sechs Monate und vierzehn Tage. Dann wird ein auf die Erde zu rasender Komet dieselbe zerstören. Keine Angst, wird sind in Hollywood und der Film aus dem Jahre 2021 heißt „Don’t look up“. Bis auf zwei verzweifelt warnende Wissenschaftler will aber keiner so recht nach oben schauen und so hat der Film auch kein happy-ending, sondern nur eine ironische Pointe … – Die Traumfabrik als Alptraumfabrik. Zum Alptraum ist es auch nicht weit, wenn man folgenden Link zur ARD-Tagesschau von vor 40 Jahren öffnet.

Doch dürfte der Gedanke, es habe sich in 40 Jahren bei der Klima-Berichterstattung rein gar nichts geändert, täuschen. Dass viel passiert, dass trotz aller Katastrophenmeldungen auch vieles zum Besseren sich wendet und die relevanten Themen zu Wasser und Klima kritisch beleuchtet werden, spiegelt auch das nun im 9. Jahr erscheinende Ernst & Sohn-Special: Regenwasser-Management. Es hat Platz für praktische sowie theoretische Träume und Alpträume, und für ganz konkrete Themen wie Grauwasser-Recycling, (dezentrale) Regenwasserversickerung, -nutzung, -verdunstung und Ableitung, Retention sowie Regenwasserbehandlung, semi- und dezentrale Konzepte der Wasserver- und Abwasserentsorgungsinfrastruktur sowie für all diese Bereiche relevanten Softwareprogramme und die zunehmend wichtige Frage der Wartung aller hiermit verbundenen Systeme. Das Heft widmet sich diesen Aspekten des Umgangs mit Regenwasser in Fachbeiträgen, Projekt- und Produktberichten und stellt Überlegungen zur CO2-Monothematik aller ökologischen Diskurse an. 

Der biblischen Erzählung nach hatte Noah Platz für alle Lebewesen auf der Arche. Sie lässt sich heute nicht mehr bauen, es sei denn, man betrachtet ferne Planeten als eine solche … Da bleibt das Ernst & Sohn-Special: Regenwasser-Management aber lieber auf der Erde und leistet seinen Beitrag dazu, dass Umwelt zur Mitwelt werde.

Es klebt sich nicht auf die Straße, sondern an die Fersen kompetenter Autor:innen, die auch in der 9. Ausgabe ein Must für die Branche bieten.