Bücher & Fachliteratur
Sonntag, 28. November 2021
Ausgabe 7405 | Nr. 332 | 21. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
email-weiterempfehlendruckansicht

Handbuch der Bauphysik: Berechnungs- und Konstruktionsunterlagen für Schallschutz, Raumakustik, Wärmeschutz, Feuchteschutz

Hans W. Bobran, Ingrid Bobran-Wittfoht

Vieweg Verlagsgesellschaft
Gebundene Ausgabe
Januar 1995 erschienen
ISBN-13 9783528586508
ISBN-10 3528586508
Auflage 7, völlig neubearb. Aufl. 1995
344 Seiten

Preis 49,99 EUR (35,00 EUR gebraucht)

Beschreibung

Das Handbuch enthält auf insgesamt 344 Seiten alles, was Architekten und Baupraktiker über Schallschutz, Raumakustik, Wärmeschutz und Feuchteschutz wissen müssen, wenn sie Reklamationen und Bauschäden vermeiden wollen.Grundlage der Arbeit sind vorwiegend die deutschen Normen sowie die von staatlichen Stellen veranlaßten oder selbst durchgeführten Forschungsarbeiten, deren Ergebnisse während einer inzwischen 33jährigen selbständigen Tätigkeit als Sonderfachmann für die angegebenen Fachgebiete in der Praxis erprobt und durch Konstruktionsvorschläge sowie ständige Kontrollmessungen bestätigt und ergänzt werden konnten. Die meisten Ausführungsdetails stammen aus eigener Beraterpraxis. Auf die Arbeit anderer Fachleute wurde bei den betreffenden Bildern bzw. im Fotonachweis hingewiesen.Dem Hauptteil vorangestellt ist, neben einem Verzeichnis der einschlägigen Vorschriften und Richtlinien, eine alphabetisch geordnete Zusammenstellung der wichtigsten Begriffsbestimmungen, auf die im Buch immer wieder verwiesen wird. Ebenfalls in alphabetischer Reihenfolge sind im Anschluß an den Hauptteil die häufigsten Raum- und Gebäudearten im Hinblick auf ihre bauphysikalischen Besonderheiten beschrieben. Diesen Abschnitt wird der Architekt vor allem dann benutzen, wenn er sich bei Wettbewerbsarbeiten oder bei Vorbesprechungen mit dem Bauherrn in groben Zügen darüber unterrichten will, welche besonderen Gesichtspunkte im vorliegenden Zusammenhang zu berücksichtigen sind.Die Kennzeichnung aller Stoffe wurde so vorgenommen, daß möglichst wenig Firmennamen und Fabrikate genannt werden. Dieses Verfahren erschien der besseren Übersichtlichkeit und der ständigen Änderungen unterworfenen Firmenbezeichnungen wegen unbedingt notwendig. Demjenigen, der sich über Stoffe, Markennamen und die betreffenden Hersteller unterrichten will, sei das vom gleichen Verfasser stammende "ABC der Schall- und Wärmeschutztechnik" (Bobran Redaktion, Stuttgart) empfohlen.

Jetzt auf Amazon bestellen