Bücher & Fachliteratur
Dienstag, 02. März 2021
Ausgabe 7134 | Nr. 61 | 20. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Andreas Schlüter: Und das barocke Berlin

Hans-Ulrich Kessler

Verlag: Hirmer
Gebundene Ausgabe
April 2014 erschienen
ISBN-13 9783777421995
ISBN-10 3777421995
Auflage 1
540 Seiten

Preis 49,90 EUR (14,95 EUR gebraucht)

Beschreibung

Andreas Schlüter (1659/60-1714), der bedeutendste Architekt und Bildhauer der Barockzeit nördlich der Alpen, verwandelte um 1700 Berlin in eine moderne, barocke Residenzstadt. Anlässlich seines 300. Todestages erzählt das opulente Katalogbuch die spannende Geschichte von Schlüters künstlerischem Werdegang und bietet einen fundierten Überblick über sein Œuvre.>

Zunächst am Hof des polnischen Königs tätig, wurde Schlu?ter 1694 von Kurfu?rst Friedrich III. von Brandenburg, ab 1701 König Friedrich I. von Preußen, nach Berlin berufen. Fortan war er als Hofku?nstler maßgeblich an der Umsetzung der Repräsentationsstrategien seines königlichen Auftraggebers beteiligt, wobei er sich an so glanzvollen Kunstzentren wie Rom und Paris orientierte. In 25 Beiträgen stellen namhafte Kenner Schlu?ters Werk umfassend vor, beginnend mit den Jahren in Danzig und Polen u?ber seine Berliner Blu?tezeit mit Hauptwerken wie dem Reiterstandbild des Großen Kurfu?rsten, dem Zeughaus und dem Berliner Schloss bis hin zu seinem Spätwerk, der Berliner Villa Kameke.

Jetzt auf Amazon bestellen