Bücher & Fachliteratur
Montag, 13. Juli 2020
Ausgabe 6902 | Nr. 195 | 19. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
email-weiterempfehlendruckansicht

Apparate und Armaturen der Chemischen Hochdrucktechnik

H. Hugo Buchter

Verlag: Springer
Taschenbuch
August 2014 erschienen
ISBN-13 9783662111666
ISBN-10 3662111667
Auflage Softcover reprint of the original 1st ed. 1967
700 Seiten

Preis 49,99 EUR (48,16 EUR gebraucht)

Beschreibung

Im Rahmen der chemischen und allgemeinen Verfahrensindustrie nimmt die Hochdruckindustrie einen beachtlichen Platz ein, den sie vor nehmlich im Zuge des zweiten Weltkrieges und in der darauf folgenden Wiederaufbauperiode noch wesentlich gefestigt hat. Die Hochdruck technik hat wichtige Voraussetzungen zur Entwicklung von Apparaten und Armaturen fur die Kernphysik geschaffen, woraus besonders die Raketen- und Weltraumtechnologie bedeutenden Nutzen gezogen hat. Die heutige Kenntnis des Hochdruckapparatebaues ist das Ergebnis von Gemeinschaftsentwicklungen, an denen gleichermassen Ingenieure, Phy siker, Metallurgen und nicht zuletzt Chemiker beteiligt sind. Geschichtlich gesehen nahm die Hochdrucksynthese mit den ersten Grossanlagen ihren Ausgang in den Werken der BASF in Ludwigshafen und Oppau, wo die grossartigen technischen Leistungen auf diesem Ge biete mit der Verleihung des Nobelpreises an CARL BosoR gekront wurden. Dies fuhrte dazu, dass die BASF Jahrzehnte hindurch in der Hochdruck entwicklung an der Spitze stand. An dieser Stelle hat auch der Verfasser seine wesentliche Ausbildung als Hochdrucktechniker erhal

Jetzt auf Amazon bestellen