Bücher & Fachliteratur
Donnerstag, 14. November 2019
Ausgabe 6660 | Nr. 318 | 19. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Quellen zum Bau- und Enteignungsrecht (1940–1958): Entwürfe zu einem Reichsbaugesetz (1940/41) – Vorentwurf zu einem Deutschen Baugesetzbuch von 1942 ... von 1958 (Rechtshistorische Reihe)

Werner Schubert

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Gebundene Ausgabe
Februar 2016 erschienen
ISBN-13 9783631643907
ISBN-10 363164390X
Auflage 1
598 Seiten

Preis 0,00 EUR (70,00 EUR gebraucht)

Beschreibung

Die Edition macht die Entwurfe des Reichsarbeitsministeriums von 1940/41 zu einem Reichsbaugesetz, den Vorentwurf zu einem Deutschen Baugesetzbuch von 1942 sowie die Entwurfe zu einem Baugesetzbuch fur Bayern und die Bundesrepublik Deutschland zu einem Baugesetzbuch sowie die Materialien zum Baulandbeschaffungsgesetz vom 3.8.1953 zuganglich. Die Vorhaben wurden von Beamten des Reichsarbeitsministeriums, die vom Bundesbauministerium 1950 ubernommen wurden, sowie der Obersten Baubehorde Bayerns (Wilhelm Dittus, Ludwig Wambsganz und Willy Zinkahn) mageblich beeinflusst. Bereits in den Beratungen zum Baulandbeschaffungsgesetz ab Herbst 1950 zeigten sich erhebliche Interessengegensatze zwischen den Verbanden und den Landern. Auch im Bundesrat sowie im Rechts- und Verfassungsausschuss sowie im Wiederaufbauausschuss des Bundestags bestanden hinsichtlich des Enteignungsrechts erhebliche Meinungsverschiedenheiten. Nach dreijahrigen Vorarbeiten erging am 3.8.1953 das Baulandbeschaffungsgesetz, das zu den wichtigsten sozialpolitischen Gesetzen der fruhen Bundesrepublik gehort und dessen Regelungen vom Bundesbaugesetz von 1960 ubernommen wurden. Zum Abschluss bringt die Edition den Entwurf zu einem Bundesenteignungsgesetz, das an den Widerstanden der Bundesressorts und der Lander scheiterte.

Jetzt auf Amazon bestellen