Bücher & Fachliteratur
Donnerstag, 28. Oktober 2021
Ausgabe 7374 | Nr. 301 | 21. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
email-weiterempfehlendruckansicht

Baustoffe für tragende Bauteile, Bd.2, Beton, Mauerwerk (Nichtmetallisch-anorganische Stoffe)

Karlhans Wesche

Vieweg Verlagsgesellschaft
Gebundene Ausgabe
August 1993 erschienen
ISBN-13 9783528017088
ISBN-10 3528017082
Auflage 3., völlig neubearb. u. erw. Aufl. 1993
502 Seiten

Preis 34,99 EUR (49,99 EUR gebraucht)

Beschreibung

Der zweite Band behandelt die nichtmetallisch-anorganischen Baustoffe, von denen der Beton und das Mauerwerk für tragende Bauteile wichtig sind. Die übrigen Baustoffe dieser Gruppe werden nur in geringem Umfange konstuktiv eingesetzt, so z.B. der Naturstein in der Denkmalpflege und das Glas im Glasstahlbetonbau. Lediglich Decken- und Mauerziegel sind für tragende Bauteile bei Stahlsteindecken und Mauerwerk von größerer Bedeutung. Letztere werden daher im Teil E kurz besprochen. Neben und zusammen mit Stahl ist Beton heute der wichtigste Baustoff. Gegenüber fast allen anderen Baustoffen hat er den Vorteil, daß er fast unbegrenzt eingesetzt und gestaltet und vom Verwender selbst seinen Anforderungen entsprechend zielsi­ cher hergestellt werden kann. Die Herstellung in einem Betonwerk bzw. die Herstel­ lung oder wenigstens die Verarbeitung auf der Baustelle, meist im Verant­ wortungsbereich eines Bauingenieurs, bedarf jedoch besonderer Kenntnisse der Betoneigenschaften, ihrer Beeinflussung und ihrer Wirkung. Im letzten Jahrzehnt sind im Stahlbetonbau in größerem Umfang Mängel aufgetre­ ten, die allerdings weniger auf Baustoffehier, sondern im wesentlichen auf Planungs­ und Ausführungsfehler zurückzuführen sind. Da diese zum Teil aber auch auf mangelnden Baustoffkenntnissen beruhen, wurde der Dauerhaftigkeit in Teil D8 noch mehr Raum gewidmet. Sie wurde in der Vergangenheit gegenüber der Druck­ festigkeit zu sehr vernachlässigt und muß in Zukunft stärker berücksichtigt werden. Der Teil D wurde in dieser Auflage übersichtlicher strukturiert. Den Betonzusätzen wurde wegen der steigenden Bedeutung ein eigener Teil D3 mit den Abschnitten Zusatzstoffe und Zusatzmittel gewidmet. Der frühere Teil Normalbeton wurde in die Teile D4 Frischbeton, DS Festbeton und D6 Besondere Betone gegliedert.

Jetzt auf Amazon bestellen