Bücher & Fachliteratur
Dienstag, 23. Juli 2019
Ausgabe 6546 | Nr. 204 | 18. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Reet & Stroh als historisches Baumaterial: Ein Materialleitfaden und Ratgeber



Verlag: anderweit
Taschenbuch
November 1997 erschienen
ISBN-13 9783931824099
ISBN-10 3931824098
Auflage 1
200 Seiten

Preis 24,00 EUR (15,00 EUR gebraucht)
de-DE Ein Stroh- oder Reetdach ist mehr als eine Variante der Dachdeckung im Vergleich zu Ziegel, Schiefer oder anderen Deckmaterialien. Es spricht unmittelbar unsere Gefühle an - es ist Synonym für Tradition, Baukultur, Ökologie, natürliches Wohnen und Behaglichkeit. Reet, Rohr, Schilf und später auch Stroh gehören zu den ältesten Dachdeckungen. Für den Baustoff Reet wurde das an den Flüssen und Seen wachsende Teichschilfrohr geerntet, als Dachstroh diente gedroschenes Getreide. Die handwerklichen Regeln, nach denen aus diesen natürlichen Pflanzen Baustoffe für die Eindeckung von Dächern wurden, haben sich in den Jahrhunderten ihrer Verwendung nur wenig geändert.
Dieser anschaulich geschriebene und reich bebilderte Materialleitfaden möchte die Entwicklungsstufen des Reet- und Strohdaches zunächst mit einem Gang durch die Baugeschichte aufzeigen: vom Urhaus aus reinen Naturbaustoffen, dem schornsteinlosen Rauchhaus, über die sich in regionaler Vielfalt entwickelnden ländlichen Hausformen bis zum heutigen ökologischen und traditionsbewussten Wohnen unter dem Dach der Natur. Mit dem Siegeszug der Deckungen aus Ziegel und Schiefer schien dieses weiche Dach auszusterben, doch seine Wahl ist heute wieder eine bewusste Entscheidung für Besitzer von alter Bausubstanz und für Planer von Neubauten, nicht nur an an Nord- und Ostsee, sondern auch an der Spree, im Oderbruch oder im Schwarzwald. Davon künden eine zunehmende Anzahl schöner Reetdächer und auch die Wiederbelebung des Handwerks des Rohr- und Reetdachdeckers, eines Berufes, der bereits ausgestorben schien.
Als Ratgeber will dieser Band nicht nur Fachwissen zu Baustoffherstellung, Materialeigenschaften, Bau- und Versicherungsfragen sowie Berufsordnung vermitteln, sondern auch praktisches Basiswissen und Verständnis zur handwerklichen Verarbeitung auf dem Dach. Damit diese klimatisch optimalen Naturdächer wieder dort gepflegt werden, wo sie ihre jahrhundertealte Tradition haben. Ergänzt wird dieser Band durch ein umfangreiches Glossar, ein Literaturverzeichnis und aktuelles Adressmaterial von mehr als hundert Reetdachdeckern und ihren Innungen sowie spezialisierten Versicherungen und Museen.
Handwerk, Weichdach, Schilf, Baustoff, Strohdach, Reetdach, Dach, Denkmalpflege, Bauwesen, Ingenieurwissenschaften, Film, Kunst & Kultur, Kategorien, Bautechnik & Architektur, Ingenieurwissenschaft & Technik, Technikgeschichte, Geschichte nach Themen, Bauingenieure book anderweit http://www.amazon.de/Reet-Stroh-historisches-Baumaterial-Materialleitfaden/dp/3931824098%3FSubscriptionId%3D0G0VCZ65PMQX2SAZRKR2%26tag%3Donlinemagaz0b-21%26linkCode%3Dxm2%26camp%3D2025%26creative%3D165953%26creativeASIN%3D3931824098

Beschreibung

Ein Stroh- oder Reetdach ist mehr als eine Variante der Dachdeckung im Vergleich zu Ziegel, Schiefer oder anderen Deckmaterialien. Es spricht unmittelbar unsere Gefühle an - es ist Synonym für Tradition, Baukultur, Ökologie, natürliches Wohnen und Behaglichkeit. Reet, Rohr, Schilf und später auch Stroh gehören zu den ältesten Dachdeckungen. Für den Baustoff Reet wurde das an den Flüssen und Seen wachsende Teichschilfrohr geerntet, als Dachstroh diente gedroschenes Getreide. Die handwerklichen Regeln, nach denen aus diesen natürlichen Pflanzen Baustoffe für die Eindeckung von Dächern wurden, haben sich in den Jahrhunderten ihrer Verwendung nur wenig geändert.
Dieser anschaulich geschriebene und reich bebilderte Materialleitfaden möchte die Entwicklungsstufen des Reet- und Strohdaches zunächst mit einem Gang durch die Baugeschichte aufzeigen: vom Urhaus aus reinen Naturbaustoffen, dem schornsteinlosen Rauchhaus, über die sich in regionaler Vielfalt entwickelnden ländlichen Hausformen bis zum heutigen ökologischen und traditionsbewussten Wohnen unter dem Dach der Natur. Mit dem Siegeszug der Deckungen aus Ziegel und Schiefer schien dieses weiche Dach auszusterben, doch seine Wahl ist heute wieder eine bewusste Entscheidung für Besitzer von alter Bausubstanz und für Planer von Neubauten, nicht nur an an Nord- und Ostsee, sondern auch an der Spree, im Oderbruch oder im Schwarzwald. Davon künden eine zunehmende Anzahl schöner Reetdächer und auch die Wiederbelebung des Handwerks des Rohr- und Reetdachdeckers, eines Berufes, der bereits ausgestorben schien.
Als Ratgeber will dieser Band nicht nur Fachwissen zu Baustoffherstellung, Materialeigenschaften, Bau- und Versicherungsfragen sowie Berufsordnung vermitteln, sondern auch praktisches Basiswissen und Verständnis zur handwerklichen Verarbeitung auf dem Dach. Damit diese klimatisch optimalen Naturdächer wieder dort gepflegt werden, wo sie ihre jahrhundertealte Tradition haben. Ergänzt wird dieser Band durch ein umfangreiches Glossar, ein Literaturverzeichnis und aktuelles Adressmaterial von mehr als hundert Reetdachdeckern und ihren Innungen sowie spezialisierten Versicherungen und Museen.

Jetzt auf Amazon bestellen