Bücher & Fachliteratur
Freitag, 14. Mai 2021
Ausgabe 7207 | Nr. 134 | 20. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
email-weiterempfehlendruckansicht

Geotechnische Nachweise nach DIN 1054: Einführung in Beispielen: Einfuhrung in Beispielen (Bauingenieur-Praxis)

Martin Ziegler

Verlag: Ernst & Sohn
Taschenbuch
Dezember 2005 erschienen
ISBN-13 9783433018590
ISBN-10 3433018596
Auflage 2. überarbeitete Auflage
292 Seiten

Preis 55,00 EUR (13,89 EUR gebraucht)

Beschreibung

Das vorliegende Buch erläutert die Grundlagen und Begriffe der Neufassung von DIN 1054 und verdeutlicht die Praxis der erforderlichen Nachweise anhand von Ablaufdiagrammen und Beispielen. Das Buch bildet für Geotechniker und Bauingenieure ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Einarbeitung in das neue Regelwerk.

Die 2., überarbeitete Auflage berücksichtigt DIN 1054 in der Ausgabe Januar 2005, die in dieser Form bauaufsichtlich eingeführt wird und bereits im April 2005 in die Muster-Liste der Technischen Baubestimmungen aufgenommen wurde.Mit der Neufassung von DIN 1054 ˊSicherheitsnachweise im Erd und Grundbauˊ liegt die übergeordnete Norm zur Einführung des neuen Sicherheitskonzeptes in die Geotechnik vor. Das vorliegende Buch erläutert dessen Grundlagen und Begriffe. Darüber hinaus wird die Praxis der erforderlichen Nachweise anhand von Ablaufdiagrammen und zahlreichen Beispielen verdeutlicht. Das Buch bildet für Geotechniker und Bauingenieure ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Einarbeitung in das neue Regelwerk. Die 2., überarbeitete Auflage berücksichtigt DIN 1054 in der Ausgabe Januar 2005 mit der Berichtigung 1, Ausgabe April 2005.

Mit der Neufassung von DIN 1054 ˊSicherheitsnachweise im Erd und Grundbauˊ liegt die übergeordnete Norm zur Einführung des neuen Sicherheitskonzeptes in die Geotechnik vor. Das vorliegende Buch erläutert dessen Grundlagen und Begriffe. Soweit nötig wird dabei auf die ebenfalls neu erschienenen Entwürfe der mitgeltenden Normen und Empfehlungen wie z. B. die Geländebruchnorm E DIN 4084 oder die Erddrucknorm E DIN 4085 eingegangen. Die praktische Durchführung der erforderlichen Nachweise wird anhand von Ablaufdiagrammen und zahlreichen Beispielen verdeutlicht. Dabei werden alle gängigen geotechnischen Aufgaben wie Flachgründungen, Pfahlgründungen, Verpressanker, Stützbauwerke, Baugruben, hydraulischer Grundbruch sowie Böschungs und Geländebruch angesprochen. Die Beispielsammlung verschafft einen schnellen Einstieg in die neue Norm und bildet daher für Geotechniker und Bauingenieure ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Anwendung des neuen Regelwerks in der praktischen Tätigkeit. Die 2., überarbeitete Auflage berücksichtigt DIN 1054 in der Ausgabe Januar 2005 mit der Berichtigung 1, Ausgabe April 2005. Der Autor ist Inhaber des Lehrstuhls für Geotechnik im Bauwesen und Leiter des Instituts für Grundbau, Bodenmechanik, Felsmechanik und Verkehrswasserbau an der RWTH Aachen. Vor seiner Berufung an die RWTH Aachen hat er in der Bauindustrie langjährige Erfahrungen in Planung und Bauausführung anspruchsvoller geotechnischer Projekte gesammelt.

ˊDie Zeichen stehen auf veränderung. Die bauaufsucchtliche Einführung der DIN 1054:200301 in einer leicht modifizierten Form wird vermutlich bald kommen. Im konstruktiven Ingenieurbau setzt sich das Teilsicherheitskonzept mehr und mehr durch. Das Buch bietet eine gute Grundlage, sich in die Thematik des neuen Sicherheitskonzepts einzuarbeiten. Der Kauf des Buches kann daher nur empfohlen werden.ˊ Prof. Dr.Ing. habil. Achim Hettler, Dortmund

Aus dem Inhalt:
EINFÜHRUNG UND BEGRIFFE Historischer Überblick Anwendungsbereich Baugrunderkennung und Geotechnische Kategorien Erläuterung wichtiger Begriffe Sicherheitskonzepte Grenzzustände STÜTZMAUERN Einteilung der Stützkonstruktionen Erforderliche Nachweise bei Stützmauern Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Einwirkungen Ermittlung der Beanspruchungen bei Stützmauern Beispiele FLACH UND FLÄCHENGRÜNDUNGEN Erforderliche Nachweise Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Einwirkungen Charakteristische Beanspruchungen Charakteristische Widerstände des Baugrunds Bemessungswerte der Widerstände Nachweise Beispiel Winkelstützmauer PFAHLGRÜNDUNGEN Allgemeines Pfahlsysteme Erforderliche Nachweise Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Einwirkungen Beanspruchungen Axiale Pfahlwiderstände Pfahlwiderstände quer zur Pfahlachse Bemessungswerte der Pfahlwiderstände Nachweise der Tragfähigkeit Nachweis der Gebrauchstauglichkeit Beispiele BAUGRUBENWÄNDE Erforderliche Nachweise Geotechnische Kategorien und Bemessungslastfälle Statische Systeme Einwirkungen und Beanspruchungen Widerstände Statische Berechnung Nachweise Berechnungsbeispiele VERANKERUNGEN MIT VERPRESSANKERN Allgemeines Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Einwirkungen und Beanspruchungen Widerstände Nachweise Hinweise zu DIN EN 1537 Beispiel: Verpressanker für Baugrubenverbau GESAMTSTANDSICHERHEIT Allgemeines Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Versagensmechanismen Gleitkreisberechnung Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit GZ 2 Beispiele AUFSCHWIMMEN UND HYDRAULISCHER GRUNDBRUCH Allgemeines Zuordnung zu den Geotechnischen Kategorien Abgrenzung des Nachweises der Sicherheit gegen Aufschwimmen vom Nachweis der Sicherheit gegen hydraulischen Grundbruch Nachweisführung im Grenzzustand GZ 1A Nachweis der Sicherheit gegen Aufschwimmen Beispiel zum Auftriebsnachweis Nachweis der Sicherheit gegen hydraulischen Grundbruch Beispiel zum Nachweis gegen hydraulischen Grundbruch

Jetzt auf Amazon bestellen