Bücher & Fachliteratur
Donnerstag, 23. Mai 2019
Ausgabe 6485 | Nr. 143 | 18. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Hinzunehmende Unregelmäßigkeiten bei Gebäuden: Typische Erscheinungsbilder Beurteilungskriterien Grenzwerte



Vieweg+Teubner Verlag
Gebundene Ausgabe
November 2005 erschienen
ISBN-13 9783528116897
ISBN-10 3528116897
Auflage 3., vollst. überarb. u. erw. Aufl. 2005
163 Seiten

Preis 84,99 EUR
de-DE Welche Unregelmäßigkeiten sind überhaupt Mängel? In welchen Fällen müssen sie beseitigt werden? Wie hoch ist ein Minderwert anzusetzen? Dieser Leitfaden informiert darüber, welche Unregelmäßigkeiten an Gebäuden wie z.B. Farbabweichungen, Verschmutzungen, Beschädigungen, Unebenheiten oder Rißbildungen nicht zum Gegenstand von Streitigkeiten gemacht werden sollten bzw. wie bei unklaren Verhältnissen am besten vorzugehen ist. Nach der Fertigstellung von Bauleistungen kommt es zwischen den Vertragspartnern häufig zu Streitigkeiten wegen kleinerer Unregelmäßigkeiten in der Ausführung, wie z.B. Rissen, Kratzern, Unebenheiten, Verschmutzungen oder Abweichungen. Strittig ist meist, ob die kritisierten Sachverhalte überhaupt zu bemängeln sind und wie man bei geringfügigen Mängeln Nachbesserung oder einen angemessenen Minderwert festlegt. Dieser Leitfaden bietet Entscheidungshilfen für solche Streitfälle. Gegliedert nach Problemkreisen und nach Bauteilen und Materialien typische Erscheinungsbilder beschrieben und durch zahlreiche Fotos dokumentiert. Beurteilungskriterien und Grenzwerte sind dargestellt, fachlich begründet und aus der Sicht des erfahrenen Bausachverständigen an zahlreichen Beispielen praxisnah erläutert. Es wird deutlich, welche Unregelmäßigkeiten als unvermeidbar und hinnehmbar einzustufen sind und wo Nachbesserungen verlangt werden können. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Rüdiger Robert Bauschäden, Sichtbeton, Bautechnik, Masstoleranz, Nutzwertanalyse, Riss, Baumängel, Toleranz, (Techn.), Bauschäden, Baukonstruktion, Baurecht, Architektur, Bauingenieurwesen, Bauwesen, Bauplanung, Bauwesen, Baurecht, Bauwesen, Recht, Fachbücher, Bautechnik & Architektur, Ingenieurwissenschaft & Technik, Verschiedenes, Ingenieurwissenschaft & Technik, Bauingenieure book Vieweg+Teubner Verlag http://www.amazon.de/Hinzunehmende-Unregelm%C3%A4%C3%9Figkeiten-Geb%C3%A4uden-Erscheinungsbilder-Beurteilungskriterien/dp/3528116897%3FSubscriptionId%3D0G0VCZ65PMQX2SAZRKR2%26tag%3Donlinemagaz0b-21%26linkCode%3Dxm2%26camp%3D2025%26creative%3D165953%26creativeASIN%3D3528116897

Beschreibung

Welche Unregelmäßigkeiten sind überhaupt Mängel? In welchen Fällen müssen sie beseitigt werden? Wie hoch ist ein Minderwert anzusetzen? Dieser Leitfaden informiert darüber, welche Unregelmäßigkeiten an Gebäuden wie z.B. Farbabweichungen, Verschmutzungen, Beschädigungen, Unebenheiten oder Rißbildungen nicht zum Gegenstand von Streitigkeiten gemacht werden sollten bzw. wie bei unklaren Verhältnissen am besten vorzugehen ist.

Nach der Fertigstellung von Bauleistungen kommt es zwischen den Vertragspartnern häufig zu Streitigkeiten wegen kleinerer Unregelmäßigkeiten in der Ausführung, wie z.B. Rissen, Kratzern, Unebenheiten, Verschmutzungen oder Abweichungen. Strittig ist meist, ob die kritisierten Sachverhalte überhaupt zu bemängeln sind und wie man bei geringfügigen Mängeln Nachbesserung oder einen angemessenen Minderwert festlegt. Dieser Leitfaden bietet Entscheidungshilfen für solche Streitfälle. Gegliedert nach Problemkreisen und nach Bauteilen und Materialien typische Erscheinungsbilder beschrieben und durch zahlreiche Fotos dokumentiert. Beurteilungskriterien und Grenzwerte sind dargestellt, fachlich begründet und aus der Sicht des erfahrenen Bausachverständigen an zahlreichen Beispielen praxisnah erläutert. Es wird deutlich, welche Unregelmäßigkeiten als unvermeidbar und hinnehmbar einzustufen sind und wo Nachbesserungen verlangt werden können.

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Rüdiger Robert

Jetzt auf Amazon bestellen