Bücher & Fachliteratur
Dienstag, 22. September 2020
Ausgabe 6973 | Nr. 266 | 20. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Taschenbuch der Angewandten Psychoakustik

Manfred T. Kalivoda

Verlag: Springer
Taschenbuch
Oktober 2013 erschienen
ISBN-13 9783211831311
ISBN-10 3211831312
Auflage 1998
244 Seiten

Preis 56,95 EUR (7,60 EUR gebraucht)

Beschreibung

Die Psychoakustik beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen psychologischen Prozessen (Wahrnehmung, Empfindung) und akustischen Parametern und hat Methoden zur empfindungsproportionalen Lärmbewertung entwickelt. In Österreich sieht eine Reihe von Gesetzen für den Schutz der Anrainer vor Lärm keine Schallpegelgrenzwerte vor, sondern die viel weiter reichende Verpflichtung zur Vermeidung "unzumutbarer" oder "gesundheitsgefährdender" Lärmimmissionen. In der Praxis werden jedoch mangels entsprechender Regelwerke noch immer Beurteilungsgrößen verwendet, welche nicht immer empfindungsproportionale Kennwerte liefern. Das Taschenbuch der angewandten Psychoakustik beinhaltet eine umfassende, interdisziplinäre Darstellung der psychoakustischen Grundlagen für die Anwendung im Behördenverfahren. Ausgehend von den rechtlichen Rahmenbedingungen in Österreich und Deutschland für die Verwendung psychoakustischer Methoden wird ein Basiswissen über die physiologischen und psychologischen Wirkungen von Lärm vermittelt. Ein ausführlicher technischer Abschnitt, in dem die Methoden der Psychoakustik dargestellt werden bildet den Hauptteil des Werkes. Ein Glossar sowie Beispiele, welche anhand realer Fälle und Situationen die Verwendung psychoakustischer Methoden bei der Lärmbeurteilung in der Praxis zeigen, ergänzen den Band.
Die Psychoakustik beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen psychologischen Prozessen und akustischen Parametern und hat Methoden zur empfindungsproportionalen Lärmbewertung entwickelt.
Eine Reihe von Gesetzen für den Anrainerschutz sieht keine Schallpegelgrenzwerte vor, sondern die weiter reichendere Verpflichtung zur Vermeidung "unzumutbarer" oder "gesundheitsgefährdender" Lärmimmissionen. In der Praxis werden jedoch noch immer Beurteilungsgrößen verwendet, welche nicht immer empfindungsproportionale Kennwerte liefern. Umfassend und interdisziplinär werden hier die psychoakustischen Grundlagen für die Anwendung im Behördenverfahren dargestellt. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen in Österreich und Deutschland, wird ein Basiswissen über die physiologischen und psychologischen Wirkungen von Lärm vermittelt. Der technische Abschnitt, in dem die Methoden der Psychoakustik dargestellt werden, bildet den Hauptteil des Werkes, das durch ein Glossar sowie eine Reihe von Beispielen, welche anhand realer Fälle und Situationen die Verwendung psychoakustischer Methoden bei der Lärmbeurteilung in der Praxis zeigen, ergänzt wird.

Jetzt auf Amazon bestellen