Die "Neue Österreichische Tunnelbauweise": Untersuchung von Spritzbeton aus faserbewehrtem und mattenbewehrtem Spritzbeton und deren Anwendungsmöglichkeiten

Johannes Beranek

AV Akademikerverlag
Taschenbuch
Januar 2013 erschienen
ISBN-13 9783639458381
ISBN-10 3639458389
216 Seiten

Preis 0,00 EUR (133,00 EUR gebraucht)

Beschreibung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der „Neuen Österreichischen Tunnelbauweise“ (NÖT), die von L.v.RABCEWICZ begründet wurde. Sofern diese Tunnelbaumethode als Bauweise definiert werden kann, ist auch der Name „Spritzbetonbauweise“ zulässig. In dieser wissenschaftlichen Arbeit wird somit auf die Entstehung und die Entwicklung der NÖT, die international (englisch) als „New Austrian Tunnelling Method“ (NATM) bezeichnet werden kann, untersucht. Diese Untersuchung hat ergeben, dass es primär am Können der Ingenieure und Mineure liegt, das Bauwerk ohne Komplikationen durchzuführen. Hierbei liegt ein Hauptaugenmerk auf der Verwendung und der Zusammensetzung der Sicherungsmittel. In der vorliegenden Arbeit wird in erster Linie der faserbewehrte Spritzbeton behandelt, der in Österreich als FaSpB bezeichnet wird. Anhand eines zweiröhrigen U-Bahn Streckenquerschnittes im Wiener Raum mit variabler Überlagerung wurde die statische und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dieses Materials bei Station 100 untersucht. Unter Verwendung eines zweidimensionalen Finite- Elemente Modells wurden mit dem Statik Software Programm Rocscience Phase2 die Schnittgrößen für die untersuchten Überlagerungsfälle ermittelt. Aus dem Formelapparat der Richtlinie für Faserbeton und des Eurocode 2 wurde ein Momenten- Normalkraft Interaktionsdiagramm erstellt, um die ermittelten Schnittgrößen zu bemessen.