Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 03. März 2021
Ausgabe 7135 | Nr. 62 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

BIM-fähiger Baustellenroboter übernimmt Installationsarbeiten

# 12.01.2021

Der mobile und BIM-fähige Baustellenroboter "Jaibot" ist in der Lage, sich in Innenräumen auszurichten, Löcher zu bohren und diese anschliessend für die verschiedenen Gewerke zu markieren. Bei gleichbleibender Ausführungsqualität und geringerer Fehlerquote soll der Bauprozess beschleunigt und durch die direkte Übertragung via Cloud auch transparenter gemacht werden.

Der Baustellenroboter "Jaibot" führt die an ihn übertragenen Arbeiten auf der Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus. Foto: Hilti Deutschland AG Der Baustellenroboter "Jaibot" führt die an ihn übertragenen Arbeiten auf der Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus. Foto: Hilti Deutschland AG

Bei der Entwicklung des semi-autonomen Bohrroboters "Jaibot" stand das Thema Arbeitssicherheit im Fokus. Körperlich schwere und sich wiederholende Arbeitsschritte, insbesondere im Bereich Heizung, Klima und Lüftung, sollten unterstützt werden. Per Fernsteuerung über die Baustelle navigiert, führt der neue Roboter die Bohraufträge und sonstige Deckenmontagearbeiten in seiner Reichweite automatisch aus.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3299