Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 25. Oktober 2020
Ausgabe 7006 | Nr. 299 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Neuheit: Thermischer Anschluss für auskragende Balken und Wände

# 21.08.2020

Führender Anbieter vervollständigt Produktpalette. Stahlfachwerk durch robusten Verwahrkasten geschützt. Dämmkörper aus Steinwolle minimiert Energieverluste

Hersteller von Verankerungssystemen schließt Produktlücke

Das Halfen HIT-ST Element für auskragende Balken. Foto: Halfen GmbH Das Halfen HIT-ST Element für auskragende Balken. Foto: Halfen GmbH

Die Halfen GmbH, einer der führenden Anbieter von Bewehrungs- und Befestigungssystemen, kann mit ihren rund 20.000 Produkten gewissermaßen eine allumfassende Lösungskompetenz beanspruchen.

Dennoch gibt es hier und da Lücken im Portfolio. Eine wurde nun geschlossen, und zwar im Bereich des wärmedämmenden bzw. thermischen Anschlusses von Balken und Wänden.

Die neuen Iso-Elemente HIT-ST und HIT-WT werden als punktuelle thermische Trennung zwischen zwei Stahlbetonbauteilen verwendet und vervollständigen das Halfen HIT-Produktportfolio der Beton-an-Beton Anschlüsse.

Zwei Varianten für unterschiedliche Betonanschlüsse

Das HIT-ST Element für auskragende Balken bzw. Balkenanschlüsse aus Stahlbeton besteht aus einem Dämmkörper aus mineralischer Steinwolle mit einem Fachwerk aus nichtrostendem Stahl und ist in vier Tragstufen verfügbar. Die breite Auswahl an Elementhöhen und -breiten soll eine passende Lösung für nahezu alle Anforderungen ermöglichen.

Das HIT-WT Element für auskragende Wände bzw. Wandanschlüsse besteht ebenfalls aus einem Dämmkörper aus mineralischer Steinwolle mit einem Fachwerk aus nichtrostendem Stahl und ist in sieben Tragstufen verfügbar.

Die Lieferung von Halfen HIT Wandelementen umfasst alle Boxen für die gesamte Wandhöhe. Zusätzliche Isoliermaterialstücke sind laut Hersteller nicht erforderlich.

Robuste Materialien unterstützen bei Transport und Montage

Das Halfen HIT-WT Element für auskragende Wände. Foto: Halfen GmbH Das Halfen HIT-WT Element für auskragende Wände. Foto: Halfen GmbH

Beide Iso-Elemente haben einen robusten Verwahrkasten für die sichere Montage und versprechen einen optimalen Schutz der Wärmedämmung gegen mechanische Beanspruchung und Feuchtigkeit.

Die stabile Kunststoffbox fixiert alle Tragglieder und ermöglicht einen sicheren Transport. Standardmäßig erreichen die Halfen HIT-Elemente die höchste Feuerwiderstandsklasse REI 120.

Wie alle HIT Iso-Elemente reduzieren die Anschlüsse HIT-ST und HIT-WT gemäß DIN 4108-2 und EnEv Wärmebrücken, minimieren Energieverluste und vermeiden Tauwasser- und Schimmelpilzbildung.

Der nicht brennbare Dämmkörper ist in Dicken von 80 und 120 Millimetern verfügbar und besteht aus einem wärmedämmenden Brandschutzmaterial der Baustoffklasse A1.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
5.0 von 5 Sternen | 1 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3263