Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 25. Juni 2022
Ausgabe 7614 | Nr. 176 | 21. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Frilo übernimmt Grundbauspezialisten DC-Software

# 08.04.2022

Münchner Unternehmen seit 1. April 2022 nicht mehr eigenständig. Über 30 Einzelprogramme umfassen Anwendungen zur Baugrunderkundung und Geothermie. Mehrsprachigkeit erlaubt weltweite Nutzung

Marktführer Frilo wächst weiter

Seit dem 1. April 2022 ist die DC-Software Doster & Christmann GmbH Bestandteil der Frilo Software GmbH. Foto: Frilo Seit dem 1. April 2022 ist die DC-Software Doster & Christmann GmbH Bestandteil der Frilo Software GmbH. Foto: Frilo

Der deutsche Branchenprimus für baustatische Aufgabenstellungen und Tragwerksplanung, die Frilo Software GmbH, hat sich auf einen Schlag mehr als 30 Programme digitaler Grundbaulösungen eingekauft. Dahinter steckt die Akquise der in München ansässigen DC-Software Doster & Christmann GmbH.

Am 1. April 2022 endete damit die Eigenständigkeit des am DACH-Markt etablierten Unternehmens, welches seit 1989 spezielle Softwarelösungen für den Grundbau entwickelt.

Mit der Übernahme baut Frilo sein Produktportfolio im Segment "Grundbau und Fundamente" strategisch aus. Seit 1999 ist Frilo als eigenständige Marke in die Nemetschek Gruppe integriert.

Von Baugrunderkundung bis Geothermie: Großes DC-Software-Angebot in zwei Segmenten

Konkret gliedert sich das DC-Angebot in zwei Teilbereiche des Grundbaus. Im Segment Bodenmechanik stehen Programme für Baugrunderkundungen, Boden- und Altlastenuntersuchungen sowie die Darstellung von Geothermiebohrungen und Erdwärmesonden zur Verfügung.

Die Programmgruppe Grundbaustatik umfasst hingegen Softwarelösungen für geotechnische Berechnungen, Grundbaustatik sowie Grundwasserabsenkung und Versickerung.

Deutsche Spezialsoftware für Bodenmechanik und Grundbau weltweit im Einsatz

Durch Unterstützung mehrerer Sprachen sowie der Normen unterschiedlicher Länder sind die DC-Programme international nutzbar. DC-Software wird aktuell in über 50.000 Programmlizenzen von mehr als 3.000 Kunden in über 80 Ländern auf allen Kontinenten eingesetzt.

"Wir freuen uns außerordentlich, mit der DC-Software langjährige Expertise in der Softwareentwicklung auf dem Spezialgebiet des Grundbaus für unsere Kunden hinzugewonnen zu haben", sagt Frilo-CEO Markus Gallenberger. "Unsere Kunden profitieren im Tagesgeschäft aufgrund des Aufstockens unserer Grundbaulösungen von einem enormen Lösungsportfolio."

DC-Firmengründer von Kontinuität für Kundschaft und Belegschaft überzeugt

Neben der bisherigen Kundschaft hat Armin Doster, einer der Gründer der DC-Software, auch seine ehemalige Belegschaft im Blick: "Wir legen großen Wert darauf, dass für beide Seiten die Kontinuität mit der Übernahme sichergestellt ist."

Doster ist überzeugt, dass Frilo und die Nemetschek Group die entsprechenden Voraussetzungen dafür bereitstellen werden. Darüber hinaus verspreche man sich von diesem Schritt, die starken Synergien zwischen beiden Unternehmen gewinnbringend zu nutzen und von neuen Impulsen zu profitieren.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3425