Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 03. Dezember 2020
Ausgabe 7045 | Nr. 338 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Bahnhof in China lässt Züge abheben

# 19.04.2016

Mit circa elf Millionen Einwohnern ist die Stadt Guangzhou, im Süden Chinas gelegen, die Metropole der Provinz Guangdong. Der nördliche Bahnhof stellt einen der sechs großen Verkehrsknoten der Stadt dar. Das aktuelle Gebäude beherbergt jeweils zwei ebenerdige Bahnsteige für die Verbindung von Hongkong nach Peking sowie von Guangzhou nach Wuhan.

Die Doppelstöckigkeit des neuen Bahnhofs der chinesischen Metropole Guangzhou erlaubt eine optimale Flächennutzung. Oben fahren die Züge, unten befinden sich Taxistände, Bushaltestellen und Parkplätze. Bild: OBERMEYER Planen + Beraten GmbH Die Doppelstöckigkeit des neuen Bahnhofs der chinesischen Metropole Guangzhou erlaubt eine optimale Flächennutzung. Oben fahren die Züge, unten befinden sich Taxistände, Bushaltestellen und Parkplätze. Bild: OBERMEYER Planen + Beraten GmbH

Der neue Bahnhof in Guangzhou soll um vier weitere Bahnsteige für innerstädtische Züge erweitert werden. Darüber hinaus sollen noch zehn weitere Plattformen für Hochgeschwindigkeitsverbindungen auf einer Höhe von 26 Metern hinzukommen. Die Empfangshalle liegt zwischen den bestehenden Bahnsteigen auf Ebene 0 und den neu geplanten in luftiger Höhe.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2834