Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 11. April 2021
Ausgabe 7174 | Nr. 101 | 20. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: thg
Herausgeber: dpa email-weiterempfehlendruckansicht

Baubeginn an Schalung für Talsperrenmauer Leibis

# 19.03.2002

Die Schalung für den ersten Betonblock soll etwa Mitte April fertig sein

Tambach-Dietharz - An der künftigen Talsperre Leibis hat der Bau der Schalung für die 94 Meter hohe Betonmauer begonnen. Die Schalung für den ersten Betonblock soll etwa Mitte April fertig sein. Im Anschluss werde der erste Beton in die Mauer eingebracht, sagte am Montag Volkmar Klaußer, Kaufmännischer Geschäftsführer der Thüringer Talsperrenverwaltung in Tambach-Dietharz. Bei ihrer Fertigstellung besteht die an der Krone 370 Meter lange Staumauer aus 1138 dieser Blöcke, die einzeln gegossen werden.

Die Talsperre im Tal der Lichte bei Unterweißbach (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) soll bis 2004 fertig sein und einen See von 40 Millionen Kubikmeter Wasser aufstauen. Mit dem Trinkwasser werden 300 000 Menschen in Ostthüringen stabil versorgt. Seit Oktober 2001 wird am Fuß der künftigen Staumauer das so genannte Tosbecken betoniert, in dem sich später das Wasser des Stausees vor dem Einleiten in die Lichte beruhigen soll. Im April sollen die Arbeiten beendet sein.

Das Verwaltungsgericht Gera hatte Mitte Oktober eine Klage des Thüringer Bundes für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) gegen das Talsperrenprojekt abgewiesen. Für das Vorhaben, dessen Ursprünge bis an den Anfang der 80-er Jahre zurückgehen, werden noch etwa 128 Millionen Euro veranschlagt.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/683