Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 05. Dezember 2019
Ausgabe 6682 | Nr. 339 | 19. Jahrgang
Autor: Katja Hilbig / cwi
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Bauvorhaben Lilien-Carré am Wiesbadener Hauptbahnhof

# 11.05.2005

Arbeitsgemeinschaft Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau und Wolff & Müller realisiert das Neubauvorhaben auf dem ehemaligen Gelände der Hauptpost

Bis Februar 2007 entstehen in Wiesbaden ein Einkaufszentrum mit einer Bruttogeschossfläche von rund 27.000 m² und ein Bürogebäude mit rund 9.000 m² Fläche, Abb.: Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau Bis Februar 2007 entstehen in Wiesbaden ein Einkaufszentrum mit einer Bruttogeschossfläche von rund 27.000 m² und ein Bürogebäude mit rund 9.000 m² Fläche, Abb.: Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau

Ein Einkaufszentrum mit einer Bruttogeschossfläche von rund 27.000 Quadratmetern und ein Bürogebäude mit rund 9.000 Quadratmetern Fläche entstehen bis Februar 2007. Unterhalb der Gebäude wird eine Tiefgarage auf zwei Ebenen zusammen mit einem oberirdischen Parkhaus rund 1.200 Parkplätze bieten. Unter der technischen Federführung von Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau errichtet die Arbeitsgemeinschaft den Neubau mit einer Investitionssumme von rund 76 Millionen Euro im Auftrag der AM Development Germany GmbH, Düsseldorf. Zum Osterfest 2007 soll das neue Einkaufszentrum eröffnet werden. Bis dahin verbleiben weniger als zwei Jahre für die schlüsselfertige Bauausführung.

Insbesondere logistische Herausforderungen haben die Fachkräfte bei der Realisation des modernen Geschäftskomplexes zu meistern, zu denen auch die beengte Innenstadtlage gehört. Schließlich soll bei den Bauarbeiten und den Anlieferungen der Straßenverkehr der angrenzenden Biebricher Allee und des Kaiser Friedrich Rings so wenig wie möglich belastet werden.

Äußerlich wird sich der Gesamtkomplex harmonisch in das Stadtbild einfügen. Eine Klinkerfassade wird zum attraktiven Erscheinungsbild beitragen. Ebenso eine anspruchsvolle Dachkuppelkonstruktion des Einkaufszentrums, die Glas und farbiges Aluminium verbindet. Beim anschließenden Ausbau der einzelnen Ladengeschäfte gilt es, flexibel und schnell auf die Mieterwünsche einzugehen. Denn alle Geschäfte müssen zum selben Zeitpunkt fertig sein - dem Tag der Eröffnung.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1544