Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 25. August 2019
Ausgabe 6579 | Nr. 237 | 19. Jahrgang
Autor: Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Bewerbungsfrist zum Deutschen Brückenbaupreis 2008 hat begonnen

# 21.03.2007

Bundesingenieurkammer und Verband Beratender Ingenieure (VBI) loben Ingenieurpreis zum zweiten mal aus

Die Talbrücke "Wilde Gera" im Thüringer-Wald gewann 2006 in der Kategorie "Straßen- und Eisenbahnbrücken" den Deutschen Brückenbaupreis, Foto: BIngK/VBI Die Talbrücke "Wilde Gera" im Thüringer-Wald gewann 2006 in der Kategorie "Straßen- und Eisenbahnbrücken" den Deutschen Brückenbaupreis, Foto: BIngK/VBI

Der Preis wird in den Kategorien "Straßen- und Eisenbahnbrücken" sowie "Fuß- und Radwegbrücken" für jeweils ein Bauwerk vergeben, dessen Fertigstellung, Umbau oder Instandsetzung zum Bewerbungsschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Ausgezeichnet werden die Bauwerke sowie die Ingenieure, die an verantwortlicher Stelle wesentlichen Anteil am Entstehen des Bauwerks hatten. Die Bewertung der eingereichten Arbeiten übernimmt eine 9-köpfige Jury. Die Jury wählt aus den Einsendungen drei Brücken in jeder Kategorie aus, die dann im Dezember dieses Jahres öffentlichkeitswirksam als Nominierte des Deutschen Brückenbaupreises 2008 vorgestellt werden.

Die Verleihung des "Deutschen Brückenbaupreises 2008" findet im Rahmen des 18. Dresdner Brückenbausymposiums am 10. März 2008 statt. Der Einsendeschluß für die Bewerbungsunterlagen ist der 15. September 2007.

Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Deutscher Brückenbaupreis 2008
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1809