Fachbeiträge & Interviews
Montag, 21. Oktober 2019
Ausgabe 6636 | Nr. 294 | 19. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Brücke des Jahres trägt Gussasphalt

# 12.12.2014

Der Verein der Brückenbauer der Republik Polen kürte die neue Weichselbrücke in Torún zum "Brückenbauwerk des Jahres 2013". Die größte Bogenbrücke Polens, deren beide Bogenspannfelder mit jeweils 270 Metern Länge die Rekordspannweite bilden, gewann den Preis für "innovative Lösungen in Konstruktion und Technologie, die sich gut in die Umgebung einfügen".

Die beiden Bögen der neuen Weichselbrücke in Torún fügen sich optisch sehr gut in die Umgebung ein. Den polnischen Brückenbauern war dies einen Preis wert. Foto: Strabag Die beiden Bögen der neuen Weichselbrücke in Torún fügen sich optisch sehr gut in die Umgebung ein. Den polnischen Brückenbauern war dies einen Preis wert. Foto: Strabag

Für den Fahrbahnbelag wurde ein fugenloser Gussasphalt verwendet. Eine abgesandete Muldenrinne komplettiert das unkonventionelle Abdichtungssystem, welches laut Hersteller nun verbreitete Anwendung finden soll.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2704