Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 03. Dezember 2020
Ausgabe 7045 | Nr. 338 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Historisches Hotel Reichshof in Hamburg nach Restaurierung wiedereröffnet

# 17.08.2015

Gebäude von 1910 unter Auflagen des Denkmalschutzes aufwendig saniert. Zentrale Herberge bietet 278 Zimmer neben Wellness- und Gastronomieangeboten. Hotelkette Hilton als Betreiber beteiligt

Perle der historischen Hotellandschaft aufpoliert

Die Empfangshalle des Hotels Reichshof schmücken Designelemente im Art déco-Stil. Foto: Drees & Sommer Die Empfangshalle des Hotels Reichshof schmücken Designelemente im Art déco-Stil. Foto: Drees & Sommer

Eine gute Nachricht für Liebhaber traditionsreicher Nobelherbergen: Die Geschichte des über 100 Jahre alten Hotels Reichshof in Hamburg geht weiter. Nach grundlegenden Sanierungs- und umfangreichen Restaurierungsarbeiten öffnete das denkmalgeschützte Haus vor Kurzem erneut seine Türen.

Wo einst David Bowie, Diego Maradona und Peter Maffay zu den Gästen zählten, war ein Jahr lang geschäftiger Baustellenbetrieb. Beteiligt war unter anderen auch das Stuttgarter Ingenieurbüro Drees & Sommer, welches im Rahmen eines Controllings für Transparenz bei Kosten, Terminen und Qualitäten sorgen sollte.

Das knapp 30.000 Quadratmeter große Hotel befindet sich an der Kirchenallee, direkt gegenüber dem Hamburger Hauptbahnhof, und somit mitten im Herzen der Hansestadt. 1910 wurde es mit 303 Zimmern als größtes Hotel Deutschlands eröffnet. Seit 2006 steht es unter Denkmalschutz.

Kernsanierung und neuste Gebäudetechnik für 30 Millionen Euro

Trotz einiger Renovierungen im Laufe der Jahre wies der Reichshof zuletzt einen hohen Sanierungsbedarf auf. Aus diesem Grund wurde das damalige 4-Sterne-Maritim-Hotel im Mai 2014 geschlossen und anschließend nach dem neuesten Stand der Gebäudetechnik für rund 30 Millionen Euro kernsaniert.

Der im Stil der "Goldenen Zwanziger" erbaute Reichshof umfasst heute 278 Zimmer, Junior- und One-Bedroom-Suiten, verschiedene Tagungs- und Konferenzräume, einen Spa- und Fitness-Bereich sowie die ehemals als "M&M Bar" bekannte "Bar 1910". Alle Räumlichkeiten wurden im Rahmen der Revitalisierung mit modernen Möbeln und neuer Technik ausgestattet.

Historischer Charakter blieb erhalten

Das denkmalgeschützte Restaurant - neuer Name: slowman - bildet das Herzstück des Reichshofs. Foto: Drees & Sommer Das denkmalgeschützte Restaurant - neuer Name: slowman - bildet das Herzstück des Reichshofs. Foto: Drees & Sommer

Die ebenfalls denkmalgeschützten Stilelemente, wie italienischer Marmor, anspruchsvoll gestaltete Glasfenster und Holzvertäfelungen, wurden aufwendig restauriert, um den Charakter des historischen Hotels zu bewahren.

Auch die denkmalgeschützte Inneneinrichtung des Speisesaals, die einem Luxusliner nachempfunden ist, wurde aufgefrischt.

Hier empfängt künftig das Restaurant "slowman" - bekannt durch den Sterne-Koch Christian Rach und die Fernsehsendung "Rachs Restaurantschule" - seine Gäste. Als erstes Hotel in Europa wurde der Reichshof nun unter der Marke "Curio – A Collection by Hilton" neu eröffnet.

Mit der Revitalisierung soll der Reichshof den heutigen Anforderungen an ein 4-Sterne-Superior-Niveau gerecht werden, wodurch der Betreiber seine Position in der Hamburger Hotelbranche weiter ausbauen will.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2774