Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 19. Oktober 2019
Ausgabe 6634 | Nr. 292 | 19. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Höchstgelegene Stauanlage Deutschlands saniert

# 16.01.2015

Nach mehr als 30 Jahren Betriebszeit wurde das Hornbergbecken des Kavernenkraftwerks Wehr saniert. Die Stauanlage beeindruckt vor allem durch ihre enorme Größe, welche sie zu einer der größten Pumpspeicheranlagen der Welt macht.

Auf mehr als 1.000 Metern Höhe gelegen, misst das Hornbergbecken 700 Meter Länge und 300 Meter Breite bei einer Tiefe von 46 Metern. Die Sanierung ermöglichte den imposanten Einblick in das leere Becken. Foto: StoCretec Auf mehr als 1.000 Metern Höhe gelegen, misst das Hornbergbecken 700 Meter Länge und 300 Meter Breite bei einer Tiefe von 46 Metern. Die Sanierung ermöglichte den imposanten Einblick in das leere Becken. Foto: StoCretec

Die enorme Leistung einer mittleren Jahreserzeugung von 1,16 Milliarden Kilowattstunden wird durch die immense Fallhöhe von 630 Metern aus dem in über 1.000 Metern Höhe gelegenen Hornbergbecken, der höchstgelegenen Stauanlage Deutschlands, ermöglicht. Mit einer Länge von 700 Metern, einer Breite von 300 Metern und einer Tiefe von 46 Metern fasst das Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks Wehr 4,4 Millionen Kubikmeter Wasser. Das Becken besteht aus Fels- und Erdmassen und ist auf der Innenseite durch Asphaltbeton abgedichtet.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2711