Fachbeiträge & Interviews
Dienstag, 27. Juli 2021
Ausgabe 7281 | Nr. 208 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Sozialer Wohnungsbau in Berlin: 394 Wohnungen in einem Hochhaus

# 11.12.2020

In Berlin-Lichtenberg wird aktuell ein neues Wohnhochhaus gebaut. An der Frankfurter Allee 218 entstehen auf gerade einmal 4.600 Quadratmetern 394 Wohnungen in 22 Etagen, davon 197 Sozialwohnungen, sowie rund 2.800 Quadratmeter Gewerbefläche. Das Gebäude Q218 wird mit 64 Metern das höchste neu gebaute HOWOGE-Hochhaus im sozialen Wohnungsbau sein.

Als Generalübernehmer errichtet die Porr Deutschland GmbH bis zum Frühjahr 2022 ein neues Wohnhochhaus mit 394 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg. Grafik: obs / HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH / BE Berlin GmbH mit Prof Jäger Als Generalübernehmer errichtet die Porr Deutschland GmbH bis zum Frühjahr 2022 ein neues Wohnhochhaus mit 394 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg. Grafik: obs / HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH / BE Berlin GmbH mit Prof Jäger

Zu mehr als drei Vierteln wird das Haus aus Ein- und Zwei-Raumwohnungen mit Größen zwischen 35 und 54 Quadratmetern bestehen. Die Planungen sehen den KfW-Effizienzhaus-Standard 55 vor. Das Gebäude erhält eine PV-Anlage auf dem Dach, dezentrale Wohnungsstationen für die Warmwassererzeugung sowie Ladestationen für Elektorautos.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3290