Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 14. November 2019
Ausgabe 6660 | Nr. 318 | 19. Jahrgang
Autor: Regina Jakob, Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Strabag erhält Auftrag für weltweit größtes Braunkohlekraftwerk

# 09.01.2006

Baubeginn für Großprojekt im Wert von rund 125 Mio. Euro

Den Auftrag für das weltweit größte, derzeit in Bau befindliche Braunkohlekraftwerk hat am 1. Januar 2006 die Strabag AG aus Köln erhalten. Das Projekt der RWE Power AG mit einer Auftragssumme von 125 Mio. Euro entsteht in der nordrhein-westfälischen Stadt Neurath am Niederrhein und verfügt über zwei 1.100-MW-Blöcke mit optimierter Anlagentechnik (BoA). Der Auftrag der Strabag-Betriebsabteilung Industriebau umfasst die Erd-, Roh- und Ausbauarbeiten, die Ende 2008 abgeschlossen sein sollen. Auffälligste Bauteile sind die beiden Gebäude für die Dampferzeugung, die in ähnlicher Optik wie der ebenfalls von Strabag errichtete benachbarte Block des Kraftwerks Niederaußem ausgeführt werden. Ans Netz geht das Kraftwerk Neurath, dessen Investitionssumme insgesamt rund 2,2 Mrd. Euro beträgt, voraussichtlich Ende 2009.

Die Strabag-Sparte Industriebau verweist im Kraftwerksbau auf eine langjährige Erfahrung und baut damit dieses Geschäftsfeld in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter aus. Neben dem Braunkohlekraftwerk Niederaußem hat der Bereich eine Vielzahl weiterer Großprojekte ausgeführt, beispielsweise das Heizkraftwerk Niehl II in Köln oder das Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe bei Spremberg in Brandenburg.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1644