Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 23. September 2020
Ausgabe 6974 | Nr. 267 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Trogbrücke aus Holz überzeugt im Jurywettbwerb

# 09.06.2020

In Balingen im Schwarzwald soll eine neue Querung des Flusses Eyach nach einem Jurywettbewerb als 40,85 Meter lange Trogbrücke in Holzbauweise errichtet werden. Die Hauptträger aus Brettschichtholz liegen laut Entwurf in der Geländerebene, wodurch eine große statische Höhe erreicht wird und ein Großteil des Geländers bereits materialsparend abgedeckt ist.

Die Aufweitungen der neuen Fuß- und Radwegbrücke im baden-württembergischen Balingen dienen einer besseren Anbindung an die Uferwege und werden über eine partielle Krümmung der Brettschichtholzträger realisiert. Grafik: Ingenieurbüro Miebach Die Aufweitungen der neuen Fuß- und Radwegbrücke im baden-württembergischen Balingen dienen einer besseren Anbindung an die Uferwege und werden über eine partielle Krümmung der Brettschichtholzträger realisiert. Grafik: Ingenieurbüro Miebach

Die Träger des neuen Balinger Parkuferstegs werden mit U-förmigen Stahlrahmen gegen ein Umkippen gesichert und sind seitlich nach außen zugunsten des konstruktiven Holzschutzes um 22,5 Grad gekippt. Ein zusätzlicher positiver Effekt der geneigten Träger ist, dass die Außenfläche aus Holz sichtbar ist.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
2.0 von 5 Sternen | 1 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3242