Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 19. Juli 2019
Ausgabe 6542 | Nr. 200 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Bauingenieurwesen als Bachelor in Suderburg

# 29.04.2009

An der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel entstehen zwei neue Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen. Der Hochschulstandort wirbt mit hervorragenden Perspektiven für die Absolventen. Doch die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge in den Ingenieurwissenschaften ist nicht unumstritten.

Neuer Studiengang am Campus Suderburg: So soll die Ausbildung für zukünftige Bauingenieure im Wasser- und Tiefbau aussehen, Abb.: Campus Suderburg Neuer Studiengang am Campus Suderburg: So soll die Ausbildung für zukünftige Bauingenieure im Wasser- und Tiefbau aussehen, Abb.: Campus Suderburg

Zum Wintersemester 2009/2010 bietet der Campus Suderburg zwei neu konzipierte Bachelorstudiengänge an: Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) sowie den Studiengang Wasser- und Bodenmanagement mit den Vertiefungen im Wasserbau und Wasserwirtschaft, Siedlungswasserwirtschaft, Bodenschutz sowie Tief- und Straßenbau. Die Vermittlung von Managementmethoden, Sprachkompetenzen und Soft-Skills wie Rhetorik und Moderation runden das Studienangebot nach Mitteilung der Hochschule ab.

Der Studiengang soll das für den beruflichen Erfolg erforderliche fachliche Wissen vermitteln und die Befähigung zu selbständiger, fachübergreifender Arbeit - insbesondere im Team - stärken. Die Vorbereitung auf die Praxis sei ein wesentliches Studienziel, heißt es am FH-Standort. Dazu soll nicht nur eine praxisorientierte Lehre und eine fundierte, vertiefende Ausbildung beitragen, sondern auch eine praktische Umsetzung und Vertiefung des Vorlesungswissens in Praktika und Projektstudienarbeiten.

Die Regelstudienzeit am demnächst jüngsten Hochschulstandort der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (ab dem 1. September begibt sich der Campus Suderburg unter das Dach der FH Braunschweig/Wolfenbüttel) beträgt sieben Semester und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering (B. Eng.)". Es gibt keine Zulassungsbeschränkungen, der Studienbeitrag liegt bei 500 Euro pro Semester. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Beide Studiengänge sollen den Absolventen hervorragende berufliche Perspektiven bieten, heißt es bei der Fachhochschule: In Deutschland würden in den kommenden Jahren bis zu 3000 Bauingenieure jährlich fehlen, so die Prognose des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V. Doch gerade dieser Verband ist nicht überzeugt von den Perspektiven eines Bachelorabsolventen: Wie bauingenieur24.de berichtete, warnt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie davor, das deutsche Diplom als ein international anerkanntes Qualitätsmerkmal deutscher Fach- und Führungskräfte - und damit auch der deutschen Wirtschaft - fallen zu lassen. Sie befürchten bei der Umstellung des Hochschulsystems auf Bachelor und Master ein Sinken der Qualität der Ausbildung und fordern eine Korrektur des so genannten Bologna-Prozesses.

Bologna-Prozess, Diplomstudiengang, Master, Bachelor, Ausbildung, Studium. Bauingenieur, Bauingenieurwesen Berufswelt https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/berufswelt/bauingenieurwesen-als-bachelor-in-suderburg/2093.htm 340 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2093