TomTom Navigation
bauingenieur24 - Online-Magazin für Bauingenieure mit Stellenmarkt
16 Jahre [2001-2017] - Online-Magazin mit Stellenmarkt für Bauingenieure
17. Jahrgang | Ausgabe 5939 | Nr. 327
Fachbeiträge für Bauingenieure » Berufswelt
 
Autor: 
Herausgeber:  bauingenieur24 Informationsdienst
 

BIM: Kammern beschließen bundesweiten Fortbildungsstandard

08.11.2017
 

Sicherung der Weiterbildungsqualität auf Bundesversammlung beschlossen. Fokus auf Herausforderungen der Digitalisierung gerichtet. Politik zur Kräftebündelung ermahnt

 

Ingenieurkammern bekräftigen Willen zur Weiterbildung

Ein einheitlicher Bundesstandard für die Weiterbildung, speziell zum Thema BIM, wurde von den Ingenieurkammern der Länder beschlossen. Foto: Dieter Schütz / Pixelio Ein einheitlicher Bundesstandard für die Weiterbildung, speziell zum Thema BIM, wurde von den Ingenieurkammern der Länder beschlossen. Foto: Dieter Schütz / Pixelio

In letzten Fachbeitrag auf bauingenieur24 wurde die Entwicklung der Weiterbildungslandschaft innerhalb der Baubranche in Deutschland thematisiert (siehe Quellen und Verweise). Darin fand auch die Rolle der Bauverbände und Ingenieurkammern am Markt für Fortbildungen der Planer und Bauschaffenden Erwähnung.

Das eigene Selbstverständnis in Bezug auf die gesetzliche Verpflichtung zur Weiterbildung der Ingenieure wurde auf der jüngsten Bundeskammerversammlung im Oktober dieses Jahres von den Ingenieurkammern der Länder noch einmal bekräftigt.

 

Bundeskammerversammlung: Digitalisierung schafft großen Weiterbildungsbedarf

Dabei kam man überein, dass es einen "umfangreichen Bedarf an qualifizierten Fort- und Weiterbildungsangeboten für Ingenieurinnen und Ingenieure" gebe. Dies sei der Tatsache geschuldet, dass "die Digitalisierung des Planungs- und Bauwesens in Deutschland massiv" voranschreite.

Um die Fortbildung und Weiterqualifizierung der Berufsgruppe der Ingenieure auf einem qualitativ hohen Niveau zu sichern, wurde von den Ingenieurkammern ein bundesweit einheitlicher Fort- und Weiterbildungsstandard anhand der VDI/bS-Richtlinie 2552 Bl. 8.1 vereinbart.

 

Flächendeckender Standard zu Building Information Modeling eingeführt

Spezielle Berücksichtigung fand dabei das Thema Building Information Modeling mit der Einführung des "BIM Standards Deutscher Ingenieurkammern". Hiermit will man ein "qualitätsgesichertes und flächendeckendes Angebot" für die Weiterbildung im Bereich BIM schaffen.

Mit der Verständigung auf die verstärkten eigenen Anstrengungen zur Bewältigung der Herausforderungen durch die Digitalisierung verbanden die Vertreter der Länderkammern zusammen mit den Kollegen der Bundesingenieurkammer auf ihrem Treffen konkrete Forderungen an die Politik.

 

Wiederholte Forderung nach einem Bundesressort für Infrastruktur und Bau

So sollten die Kräfte im Bereich der Infrastruktur und beim Hochbau angesichts eines zunehmenden Handlungsbedarfs durch die Digitalisierung noch stärker gebündelt werden. "Es ist aus unserer Sicht unerlässlich, dass diese beiden Ressorts in einer künftigen Bundesregierung wieder unter einem Dach fungieren", sagte Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der Bundesingenieurkammer.

Damit wiederholte er einen Punkt, welcher von seinem Haus und mehreren weiteren Bauverbänden bereits vor der Bundestagswahl in den so genannten "Wahlprüfsteinen" benannt wurde.

 
Quellen und Verweise
Weiterbildungsmarkt im Bauingenieurwesen verändert sich
 
Kurz-Link zu diesem Beitrag
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2987
 
weitere Beiträge zu Berufswelt

Weiterbildungsmarkt im Bauingenieurwesen verändert sich

Beim traditionsreichen Bauschäden-Forum in Rottach-Egern warb der Bausachverständige Manfred Heinlein für eine grundsätzlich kritische Haltung. Foto: Fabian Hesse / bauingenieur24 Postgraduale Fachveranstaltungen als Studiumsergänzung unerlässlich. Angebote müssen größerer und spezieller Nachfrage Rechnung tragen. Bauschäden-Forum in Rottach-Egern auf der Suche nach zeitgemäßer...

Bauingenieure in Norddeutschland knapp

Der Landtag von Schleswig-Holstein (im Bild: Landtagsgebäude in Kiel) hat ein Video zur Anwerbung von Bauingenieuren produzieren lassen. Foto: Kai Breker / Pixelio Region durch Fremdenverkehr und Tourismus auf belastbare Infrastruktur angewiesen. Viele Stellen für Bauingenieure in Ämtern und Behörden vakant. Lokale Verbundenheit und gesellschaftsrelevante Arbeit...

Gehalt, Arbeitszeit, Urlaub: Was Tarifverträge für Bauingenieure vorgeben |...

Der Tarifvertrag für Angestellte in Planungsbüros erscheint seit 1980 jährlich. Abb.: ASIA Beschäftigung und Gehalt im Bauingenieurwesen sehr heterogen. Unterschiedliche Tarifverträge für Planungsbüros, Baugewerbe und öffentlichen Dienst. ASIA-Tarifvertrag oft Grundlage für...
 
Forenthemen aus Berufswelt
Di 21. Nov | 11:38       Di 21. Nov | 11:40
Di 24. Okt | 11:39       Di 24. Okt | 11:33
 
Bücher zum Beitrag
     
 
 
 
       


Teilen Sie die Inhalte mit
anderen Bauingenieuren