Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 15. Dezember 2019
Ausgabe 6691 | Nr. 349 | 19. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Brandschutzausbildung: Stipendien für Jungingenieure

# 11.11.2014

Akademie bietet Vergünstigung zu Weiterbildungen zum Sicherheitsingenieur und Zertifizierten Fachplaner an. Teilnehmer profitieren bei guten Leistungen doppelt. Studienbeginn im Herbst oder Frühjahr möglich

Annähernd kostenfreie Ausbildung bei guter Leistung

Brandschutz und Arbeitssicherheit sind und bleiben relevante Themen im Bauwesen. Entsprechend vorteilhaft für Bauingenieure ist eine Zusatzqualifikation in diesen Bereichen. Foto: ISA e.V. / imagedirect.com Brandschutz und Arbeitssicherheit sind und bleiben relevante Themen im Bauwesen. Entsprechend vorteilhaft für Bauingenieure ist eine Zusatzqualifikation in diesen Bereichen. Foto: ISA e.V. / imagedirect.com

Die International Security Academy (ISA), ein als gemeinnützig anerkannter Verein, ist in diesem September 20 Jahre alt geworden. Die satzungsgemäße Zielsetzung, den akademischen Nachwuchs bei der Aus- und Weiterbildung im Schutz- und Sicherheitsbereich zu fördern, erfüllt das Institut nach eigenen Angaben seit 15 Jahren mit dem staatlich anerkannten Studiengang Fachkraft für Arbeitssicherheit und seit zehn Jahren mit dem Zertifizierten Fachplaner Brandschutz.

In dem sich daraus ergebenen dreifachen Jubiläumsjahr werden für die Zielgruppe dieser Ausbildungsangebote zum Wintersemester 2014/15 und Sommersemester 2015 Stipendien vergeben. So wird laut Anbieter auf die üblichen Teilnahmegebühren ein Nachlass von tatsächlich mehr als 75 Prozent gewährt. Wer die Weiterbildung zudem mit der Note 2,0 oder besser abschließt, erhält gar eine Erstattung der Teilnahmegebühren bis auf die Prüfungsgebühr.

Ort und Zeit der Vorlesungen auf Zielgruppe abgestimmt

Die Vorlesungszeiten sind auf Freitagnachmittag und Samstag gelegt, so dass eine berufs- bzw. studienbegleitende Teilnahme möglich ist. Die Dauer des Studiums beträgt ein Semester. Dank verschiedener Kooperationen mit der ISA können die Ausbildungen an mehreren Hochschulen in Deutschland absolviert werden. Zu den Partnern gehören die Einrichtungen in Bochum, Esslingen und Mainz sowie die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Mehr als 1.500 Studierende und Jungingenieure (d.h. Fachkräfte, deren Abschluss nicht länger als zwei Jahre zurück liegt) haben dieses Angebot bisher genutzt, so die Anbieterakademie. Kurzfristig Entschlossene können bis zum 14. November noch in das Wintersemester 2014/15 am Standort Berlin einsteigen. Ab März 2015 beginnen dann die Vorlesungen an den übrigen Lehrorten.

Stipendien für graduierte Ingenieure und Studenten

Für die Ausbildung zum Fachplaner und Sachverständigen im Brandschutz ist ein abgeschlossenes Ingenieurstudium, 3-jährige Berufserfahrung als Techniker oder Meister, oder umfangreiche Berufserfahrung als Praktiker im Brandschutz notwendig. Für Studenten der Fachrichtung ab dem vierten Semester ist die Teilnahme ebenfalls möglich.

Vermittelt werden soll die Kernkompetenz zur Beurteilung von Brandschutzsituationen und zur Erstellung von Brandschutz-Konzepten nach dem Stand der Technik. Inbegriffen sind Zusatzqualifikationen, die normalerweise separat erworben werden müssen.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Informationen zu Stipendien der ISA
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2694