Fachbeiträge & Interviews
Montag, 21. September 2020
Ausgabe 6972 | Nr. 265 | 20. Jahrgang
Autor: Pressestelle
Herausgeber: FH Konstanz email-weiterempfehlendruckansicht

Drei neue Bachelor-Studiengänge starten

# 16.04.2002

Der Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bau" wurde bislang von keiner Hochschule in Baden-Württemberg angeboten

Konstanz - Drei neue Bachelor-Studiengänge starten an der Fachhochschule Konstanz zum nächsten Wintersemester: "Projektingenieur Elektro- und Informationstechnik", "Wirtschaftsingenieur Maschinenbau" und "Wirtschaftsingenieurwesen Bau".

Allen Studiengängen gemeinsam ist die starke wirtschaftswissenschaftliche Komponente nach der Devise, weg vom reinen Spezialistentum, hin zu einer Hochschulausbildung, die im Kontext der Globalisierung zu mehr Flexibilität und Interdisziplinarität führt.

Die Studiengänge sind auf junge Männer und Frauen zugeschnitten, die mehr als nur technisches Interesse an einem Ingenieurstudium haben und zusätzliche Qualifikationen erwerben wollen: betriebswirtschaftliche und kommerzielle Zusammenhänge richtig erkennen und einordnen, ein Team zielorientiert führen und im nationalen und internationalen Rahmen Projekte in ihrer gesamten Komplexität managen.

Das Studium ist mit sieben Semestern kompakt studierbar. Ein Praksissemester, in der Regel in einem Industriebetrieb, ist integriert. Nach Abschluss führen die Absolventinnen und Absolventen den international anerkannten Titel "Bachelor of Engineering".

In den beiden Studiengängen "Projektingenieur Elektro- und Informationstechnik" und "Wirtschaftsingenieur Maschinenbau" werden während des gesamten Studiums technische und nicht-technische Fächer gleichrangig gelehrt. In den technischen Fächern wird grundlegendes Wissen aus den Bereichen Physik, Mathematik, Elektrotechnik, Informationstechnik und Kommunikationstechnik beziehungsweise Maschinenbau, Entwicklung und Konstruktion, Produktionstechnik und Automatisierungstechnik vermittelt. Die nicht-technischen Fächer umfassen Betriebswirtschaftslehre, Betriebsorganisation, Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen, Marketing, Management und Führungslehre sowie eine oder zwei Fremdsprachen. Zusätzlich können über Wahlfächer individuelle Schwerpunkte im technischen oder im wirtschafts- und managementorientierten Bereich gesetzt werden.

Der Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bau" wurde bislang von keiner Hochschule in Baden-Württemberg angeboten. Er bereitet auf die vielfältigen beruflichen Tätigkeiten in der Bauwirtschaft und ihrem Umfeld vor. Auch hier wird ein ausgewogenes Mix aus grundlegendem Wissen des Bauingenieurwesens und der Betriebswirtschaftslehre vermittelt.

Absolventinnen und Absolventen sollen Führungsrollen bei der Koordination von Spezialisten während komplexer Bauaufgaben übernehmen.

Da neben der Koordination die Kostenkontrolle zunehmend eine herausragende Stellung in der Bauwirtschaft hat, werden Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs im Management und Controlling der Hauptverwaltungen von großen Bauunternehmen und der Bauindustrie ausüben oder in der Niederlassungsleitung tätig sein können – sei es in der Geschäftsführung von mittlelgroßen Bauunternehmen oder als Selbstständige im eigenen Bauunternehmen oder Ingenieurbüro.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld stellt das schlüsselfertige Bauen dar. Im Bereich der Dienstleistung sind das Facility Management, die Immobilienwirtschaft, die Bahn, Betriebe des öffentlichen Nahverkehrs sowie Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung weitere mögliche Aufgabengebiete. Bei Banken können Wirtschaftsingenieure als kompetente Ansprechpartner im Bereich der Finanzierung und bei Versicherungen als Sachverständige eingesetzt werden.

In allen drei Studiengängen sind Auslandsaufenthalte möglich, sei es während des Praxissemesters oder als Theoriesemester an einer der vielen Partnerhochschulen zu verbringen.

Umfragen und Analyssen der Fachverbände zeigen, dass Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen, die sowohl Ingenieurwissen als auch wirtschaftswissenschaftliches Wissen vermitteln, in einigen Jahren sehr gute bis exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben werden. Auch das Hochschulinformationssystem stellt in seiner neuesten Studie über das Wirtschaftsingenieurwesen fest: "Die Arbeitsmarktchancen der Absolventen sind seit Jahren sehr gut".

Alle drei Studiengänge sind nach Auskunft der Verantwortlichen hervorragend für den Einstieg von Frauen in einen Ingenieurberuf geeignet.


Kontakt:
"Wirtschaftsingenieurwesen Bau"
Prof. Dr. Klaus-Peter Meßmer
[email protected]

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Fachhochschule Konstanz
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/749