Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen

Eigenmarketing: Ich bin so gut, aber niemand weiß es

# 07.02.2014

Bekanntheitsgrad für Ingenieure entscheidend. Selbstständige müssen Mehrwert besser vermarkten. Differenzierung von anderen durch Selbstverständlichkeiten vermeiden. Klare Orientierung von Kunden gewünscht

Was steckt in Ihrem Portfolio? Geben Sie Kunden eine klare Vorstellung. Foto: Pauline  / Pixelio Was steckt in Ihrem Portfolio? Geben Sie Kunden eine klare Vorstellung. Foto: Pauline / Pixelio

Im letzten Monat haben wir uns das Thema "Selbstbewusstsein" vorgenommen – ein für beratende Ingenieure eher ungewöhnliches, für manchen beratenden Ingenieur sogar unangenehmes Thema, weil es sich so gar nicht mit der Ingenieursdenke vereinbaren lässt: Unberechenbar, unanfassbar, inkonkret. Ich selbst bin Informatiker und habe in Ingenieurwissenschaften promoviert, kann Ihnen also nachfühlen.

Heute setzen wir an genau dieser Stelle fort. Aus einem gesunden Selbstbewusstsein muss nämlich auch ein gesundes Eigenmarketing resultieren. Zu viele selbstständige Ingenieure stellen fest, dass sie zwar fachlich exzellent sind, sie beklagen (oder bemerken) aber, dass sie noch nicht bekannt genug sind. Zu häufig werden sie gar nicht angefragt, zu häufig müssen sie sich einem Preiskampf stellen, zu häufig werden größere Büros – vermeintlich ihrer Größe wegen – beauftragt.

Ingenieure, die in diesem Status des "bestgehüteten Geheimnisses" sind, befinden sich in bester Gesellschaft. "Ich bin so gut, aber niemand weiß es!"

Keine Differenzierung durch Selbstverständliches

Hier sind Nachrichten: Andere sind auch gut. Ab einem gewissen Professionalitätsgrad kommt es nicht mehr darauf an, fachlich "besser" zu sein als andere. Ich stelle dies immer wieder in Seminaren und in meinen Gesprächen mit Ingenieuren aus meinem Mentor-Programm fest: Es wird zu viel über vermeintliche Differenzierung durch Inhalte gesprochen.

Dies führt so weit, dass sogar Selbstverständlichkeiten als Differenzierungsmerkmal herangezogen werden. Wie oft habe ich auf meine Frage, was ein Ingenieurbüro besonders ausmache, schon gehört "Wir liefern hohe Qualität", "Wir sind echte Partner für unsere Kunden", "Wir sind absolut zuverlässig" – ergänzen Sie weitere Antworten dieser Qualität. All die Antworten haben eines gemeinsam: Sie sind gänzlich untauglich für die Differenzierung.

Was wollen Kunden denn? Keine Qualität? Eine Brücke, die einsturzgefährdet ist? Eine reibungsvolle, unpartnerschaftliche Zusammenarbeit? Ein unzuverlässiges Ingenieurbüro? Die obigen Antworten sind Verlegenheits-Platzhalter.

Vermarkten Sie sich und Ihr Büro

Machen Sie sich Gedanken darüber, was Ihre Leistungen wirklich von anderen differenziert. Sprechen Sie über echte Probleme, die Sie musterhaft lösen, die andere nicht in der Form lösen können.

Welchen Wert schöpfen Sie? Sprechen Sie darüber. Vermarkten Sie sich. Ja, Sie haben richtig gehört, auch wenn es für Ingenieure unangenehm erscheint: Sie müssen sich besser vermarkten.

Ich gehe jede Wette ein, dass ich jeden von Ihnen, ohne Sie zu kennen, besser vermarkten kann, als Sie selber es zu tun in der Lage sind. Warum ist das so?

Eigenmarketing kann Freude machen

Schreiben Sie regelhaft Fachbeiträge, in denen Sie Ihre Kompetenz lösungsorientiert darstellen? Haben Sie einen Videokanal, auf dem Sie regelhaft Videos von Ihnen posten? Halten Sie regelmäßig Vorträge – bitte vor Ihrer Zielgruppe, nicht vor Ihren Berufskollegen? Haben Sie regelmäßige Gespräche mit Ihren Kunden, auch dann, wenn kein Auftrag ansteht? Gibt es einen Newsletter aus Ihrem Hause, der es Ihnen erlaubt, monatlich mit Ihren Kunden in Kontakt zu stehen? Wofür stehen Sie und Ihr Büro?

Eigenmarketing kann große Freude machen, wenn man es für sich entdeckt hat. Denken Sie daran: Sie geben damit Ihren Kunden Orientierung und helfen ihnen dabei, das richtige Ingenieurbüro für sich zu entdecken.

Prof. Dr. Guido Quelle

ist geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung in Dortmund mit Büros in London und New York. In einem speziellen Mentoren-Programm berät er unter anderem beratende Ingenieure auf ihrem Weg zum Wachstum. Erlebbar ist Prof. Quelle ([email protected]) zum Beispiel auf dem zweiten "Power-Tag für beratende Ingenieure" am 29. Oktober 2014 in Köln.

Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
http://www.power-tag.de
Eigenmarketing Marketing Differenzierung Selbstverständlichkeiten Entscheidung Mehrwert Kundenorientierung Beratender Ingenieur Vermarktung Kundentermin Ingenieurbüro Berufswelt Bauingenieur https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/berufswelt/eigenmarketing-ich-bin-so-gut-aber-niemand-weiss-es/2614-print.htm 598 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2614