Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 17. Oktober 2019
Ausgabe 6632 | Nr. 290 | 19. Jahrgang
Autor: Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Fachhochschule Frankfurt stellt neues Masterprogramm Planen und Bauen vor

# 21.01.2008

Am 23. Januar stellt der Fachbereich 1 – Architektur / Bauingenieurwesen / Geomatik der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) sein Masterstudienprogramm im Bereich Planen und Bauen öffentlich vor. Die Studiengangsleiter informieren über Inhalte und Ziele der Studiengänge, die individuellen Wahlmöglichkeiten und die beruflichen Chancen.

Infrastrukturmanagement ist ein möglicher Masterstudiengang, Foto: Redaktion Infrastrukturmanagement ist ein möglicher Masterstudiengang, Foto: Redaktion

Das Masterprogramm richtet sich an Diplom- oder Bachelorabsolventen der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Architektur, Geoinformation und Kommunaltechnik sowie verwandten Fachrichtungen. Das Programm besteht aus fünf möglichen Studiengängen:

  • Architektur - Entwurf und Konstruktion von der Idee bis zum Detail
  • Architektur - Barrierefreies Planen und Bauen
  • Infrastrukturmanagement - Bewirtschaften, Betreiben und Unterhalten von Anlagen der Siedlungswasserwirtschaft und des Verkehrswesens
  • Urban Agglomerations - Interdisciplinary City-regional Development (ab dem Wintersemester 2008/09)
  • Zukunftssicher Bauen - Sustainable Structures - Bauprojekte nachhaltig und zukünftigen Anforderungen entsprechend planen, bauen und betreiben (ab dem Sommersemester 2008).

Die Studiengänge sind akkreditiert und dauern jeweils vier Semester. Sie können aber auch über einen längeren Zeitraum in Teilzeit studiert werden. Die Abschlüsse sind international anerkannt und berechtigen zur Einstufung in den höheren Dienst sowie zur Promotion.

Kontakt

Fachhochschule Frankfurt am Main
Fachbereich 1
Tel. 069/1533-2393 oder -2741

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1917