Fachbeiträge & Interviews
Montag, 16. September 2019
Ausgabe 6601 | Nr. 259 | 19. Jahrgang
Autor: Pressestelle
Herausgeber: Uni Witten/Herdecke email-weiterempfehlendruckansicht

Ingenieure in der Unternehmerschmiede

# 29.04.2003

Neue Weiterbildungs-Kooperation - Zukunftssicherung in Ingenieur-Unternehmen

Die neue Weiterbildungs-Kooperation zwischen dem Verband Beratender Ingenieure (VBI) und der Universität Witten/Herdecke (UWH) nimmt in Form eines Führungskräfteseminars Gestalt an. "Zukunftssicherung in Ingenieur-Unternehmen" heißt die Veranstaltungsreihe.

Die Universität Witten/Herdecke (UWH) ist Weiterbildungspartner des Verbandes beratender Ingenieure (VBI). Greifbar wird dieses neue Bündnis bei einem Führungskräfteseminar, das am 15.-18. Mai 2003 auf dem Campus der UWH stattfindet. Drei Schwerpunkte stehen im Mittelpunkt:

    1) Kompetent führen,
    2) konstruktiv Personal managen,
    3) kreativ Strategien

entwickeln.

Prof. Dr. Ing. Jochen Scheuermann, Geschäftsführender Gesellschafter beim renommierten Beratungsbüro ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, begrüßt die neue Kooperation und sieht den VBI damit "auf gutem Wege", ein didaktisch durchdachtes und praxisorientiertes Weiterbildungskonzept seinen Mitgliedern anzubieten. Der Wittener Management-Ansatz begreift Führung als ein eigenes Geschäft, dessen Beherrschung erlernt sein will. Beratende Ingenieure haben eine hohe Fachkompetenz und brauchen zunehmend Führungskompetenz bei den immer komplexer werdenden Aufgaben. Dr. Hermann van Bömmel, an der Universität Witten/Herdecke zuständig für die Organisation des Seminars, sieht in der Kooperation auch eine Möglichkeit, neue Kompetenzfelder an der UWH zu etablieren.

Weitere Informationen:

Dr. Hermann van Bömmel
Tel. 02302 / 926 - 583

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1229