Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 19. September 2019
Ausgabe 6604 | Nr. 262 | 19. Jahrgang
Autor: Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Masterstudiengang Internationales Infrastrukturmanagement in Münster

# 06.06.2007

Die Fachhochschulen Osnabrück und Münster bieten ab dem kommenden Wintersemester den Masterstudiengang Internationales Infrastrukturmanagement an.

Das Management von Infrastruktureinrichtungen erfordere verstärkt Fachkräfte mit interdisziplinärer Qualifikation, so die Hochschulen. Voraussetzung für die Zulassung ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einer technischen, betriebswissenschaftlichen oder vergleichbaren Disziplin. Schwerpunkte in der Ausbildung sind die Abfall-Logistik und -Behandlung, Baubetriebshöfe und Abwasserreinigungsanlagen.

Ein Großteil der Studienmodule wird über das Internet vermittelt und ermöglicht so zeitliche Flexibilität. Parallel dazu gibt es regelmäßige Präsenzphasen. Nach vier Semestern sollen die Studierenden über eine ganzheitliche Problemlösungskompetenz für den Bereich Infrastrukturmanagement verfügen, die sie zur Übernahme von Leitungsaufgaben in kommunalen und gewerblichen Unternehmen befähigt. Ein entsprechender Infotag findet am 15. Juni 2007 an der Fachhochschule Münster statt.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1840