Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 06. Oktober 2022
Ausgabe 7717 | Nr. 279 | 22. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: Guido Quelle
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Seien Sie auf den Erfolg vorbereitet

# 02.08.2013

Einkalkulierung von plötzlichem Wachstum sinnvoller als Notfallplan. Erfolg muss kein Luxusproblem werden. Wichtige Fragestellungen zu notwendigen Maßnahmen vorher klären

Was ist planbar?

Der Erfolg sollte in der Unternehmensführung unbedingt mit eingeplant sein. Foto: Marko Greitschus  / Pixelio Der Erfolg sollte in der Unternehmensführung unbedingt mit eingeplant sein. Foto: Marko Greitschus / Pixelio

Die meisten von uns sind Meister darin, sich alle möglichen Negativ-Szenarien auszumalen und Optionen auszuloten, die sich ergeben würden, träte eines der Szenarien ein. Es werden Worst-Case-Szenarien entwickelt, Katastrophenpläne erarbeitet, Notfallpläne geschmiedet. Der Haken daran: Die meisten der skizzierten Fälle werden gar nicht erst eintreten, vielmehr wird etwas eintreten, das wir nicht bedacht haben.

Bei aller Notwendigkeit mancher Notfallpläne: Es gibt Dinge, die kann man nicht planen. Wie sagte mir Hans Andersson, ehemaliger Deutschland-Chef und zum Zeitpunkt des Gesprächs Chef von H&M Südkorea, der auch vertretungsweise H&M Japan führte, als der Tsunami nebst Erdbeben und Atomkatastrophe in Japan stattfand? - "Wir haben kein Handbuch Was tun bei einem Tsunami. Da muss man gemäß seinen Werten handeln." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Mit Erfolg rechnen

Der eigentliche Punkt aber ist, dass wir uns, während wir uns auf den "Notfall" vorbereiten, zu wenig Zeit dafür nehmen, uns auf den Erfolg ebenso gründlich vorzubereiten.

Was tun Sie denn, wenn das Riesenprojekt tatsächlich kommt und nicht nur das, sondern noch ein weiteres und zwei oder drei mittelgroße Projekte obendrein?

Was tun Sie, wenn Ihr Kunde sagt, dass das, was sie für ihn in Deutschland tun, ebenso in anderen europäischen Ländern zu tun wäre und dass er ein Ingenieurbüro sucht, das in der Lage ist, auch solche Projekte im Netzwerk zu managen?

Was tun Sie, wenn ein Kunde Sie zum präferierten Partner erhebt, der die gesamten Bauaktivitäten des Kunden in Ihrem Bereich managen soll?

Was tun Sie, wenn Ihr Ingenieurbüro plötzlich vor einem dramatischen Wachstum steht?

Sind Sie darauf vorbereitet?

Wachstum kann jeden treffen

Diejenigen von Ihnen, die eine solche dramatische Wachstumssituation schon erlebt haben, wissen, wovon ich spreche. Die anderen können weiter fälschlich dem Gedanken "Schön wär’s" folgen. Das stimmt nämlich nicht. Zwar ist starkes Wachstum ein Luxusproblem, aber "schön wär’s" denkt keiner, der ein Wachstumsdrama schon durchlebt hat.

Plötzlich wird nämlich alles anders, es bedarf neuer Verfahren, eines neuen Zeitmanagements, möglicherweise neuer Mitarbeiter, die in rasant schneller Zeit eingearbeitet werden wollen, wenn man sie denn nur schnell genug findet. Es bedarf neuer Arbeitsteiligkeit und der neue Kunde ist auch besonders anspruchsvoll in seinem Kommunikationsbedarf.

Nebenbei wollen die anderen Kunden auch noch betreut werden und – ach ja – das Schreiben der Rechnungen darf im Sinne der Liquiditätssteuerung auch nicht vergessen werden, ganz abgesehen davon, dass das Wachstum ja auch irgendwie finanziert werden will. Kommt auch noch eine Büroraumerweiterung hinzu, ist Land unter.

Natürlich sind das spannende Zeiten und ein solches Luxusproblem ist allemal besser, als der Bedarf, eine Sanierung durchzuführen. Der einzige Punkt, den ich machen möchte, ist, dass auch der Erfolg geplant werden will und zwar mindestens mit der gleichen Intensität wie der, mit der wir unsere Notfallplanung betreiben.

Wie, also, sind Sie auf den Erfolg vorbereitet?

Prof. Dr. Guido Quelle

ist geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung in Dortmund und hat bisher mehr als 120 Unternehmen und Organisationen dabei unterstützt, ihren Erfolg zu steigern und zu wachsen. Der Honorarprofessor lehrt an der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen "Strategy Consulting". Ende 2012 ist sein Buch "Profitabel wachsen - Wie Sie interne Bremsen lösen und Unternehmen neuen Schub geben" im Gabler-Verlag erschienen, beim Springer-Verlag auch in englischer Sprache.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Mandat Managementberatung GmbH
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
http://www.bauingenieur24.de/url/700/2568