Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 29. Juli 2021
Ausgabe 7283 | Nr. 210 | 20. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Berechnungsprogramm zur Energieeinsparverordnung (EnEV)

# 18.04.2008

Mit einem neuen Berechnungsprogramm unterstützt der Bundesverband Porenbeton (BVP) Bauingenieure bei der Umsetzung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in der Neufassung, die seit dem 1.10.2007 gültig ist.

Die Energieeinsparverordnung fasste die Wärmeschutzverordnung (WSchV) und die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) zusammen, Foto: Redaktion Die Energieeinsparverordnung fasste die Wärmeschutzverordnung (WSchV) und die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) zusammen, Foto: Redaktion

Eine der wesentlichen Änderungen ist die Differenzierung zwischen Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden. Nach Auskunft des BVP lassen sich mit Hilfe des Programms alle Nachweise der neuen EnEV für den Wohnbau durchführen. Unter anderem sind die folgenden Nachweise und Berechnungen möglich:

  • Berechnung des Heizwärmebedarfs mit dem Monatsbilanzverfahren
  • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2
  • Erstellung des Energiebedarfs- und Wärmebedarfsausweises
  • U-Wert Berechnung nach DIN EN ISO 6946 und DIN EN ISO 10077
  • Detaillierte Berechnung des solaren Deckungsanteils bei der Trinkwasser-Erwärmung
  • Plausibilitätsprüfung

Das Berechnungsprogramm kann unter www.bv-porenbeton.de kostenfrei heruntergeladen werden.

Energieeinsparverordnung – EnEV

ist die Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1953