Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 04. April 2020
Ausgabe 6802 | Nr. 95 | 19. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Decken-Kühlsystem bietet breite Anwendungsmöglichkeiten

# 20.03.2013

Klimaanlage "Silent Cool" bringt kühle Luft lautlos und ohne Zug. Niedrige Kosten durch Energieeffizienz und geringen Wartungsaufwand. Deckensystem für Räume mit hohem Schallschutz geeignet

Keine Geräusche, keine Zugluft

Wärmetauscher kühlen die von oben einfließende warme Raumluft im Inneren des Kühlelements ab. Die kalte Luft tritt an der Unterseite aus und sinkt zu Boden. Foto: Sunline Wärmetauscher kühlen die von oben einfließende warme Raumluft im Inneren des Kühlelements ab. Die kalte Luft tritt an der Unterseite aus und sinkt zu Boden. Foto: Sunline

Herkömmliche Klimaanlagen wirken sich häufig dadurch negativ aus, dass sie relativ laut arbeiten und durch eine unangenehme Zugluftentwicklung das Wohlbefinden und die Gesundheit der Nutzer gefährden. Ein neues Kühlsystem der Firma Sunline macht nach Herstellerangaben genau mit diesen Nachteilen Schluss, indem es in absoluter Stille und ohne einen spürbaren Luftzug betrieben werden kann.

Wasser als Kühlmittel
Herzstück der Anlage mit dem bezeichnenden Namen "Silent Cool" ist ein mehrlagiger Wärmetauscher aus wasserführendem Kupferrohr mit aufgepressten Aluminiumlamellen. Das Wasser dient als Transportmedium für die Kälteenergie:

  1. Der Kühlkonvektor zieht warme Raumluft an der Oberseite der Kühlelemente an und führt Sie durch die Wärmetauscher im Inneren.
  2. Die warme Luft wird durch die kälteren Rippen des Wärmetauschers gekühlt und sinkt, nun schwerer geworden, von der Unterseite der Elemente langsam zum Boden.

Leicht zu steuern, niedrige Kosten

Das an der Decke aufgehängte Kühlsystem nutzt Wasser als Transportmedium für die Kälteenergie. Foto: Sunline Das an der Decke aufgehängte Kühlsystem nutzt Wasser als Transportmedium für die Kälteenergie. Foto: Sunline

Durch diese Arbeitsweise besitzt Silent Cool eine gute Steuerbarkeit und eine schnelle Reaktionsfähigkeit auf veränderte Temperaturbedingungen. Aufgrund einer besseren Energieeffizienz entstehen wesentlich niedrigere Investitions- und Betriebskosten sowie ein geringerer Wartungsaufwand gegenüber Kühlsystemen, die auf eine maschinelle Zufuhr von gekühlter Luft setzen.

Besteht ein erhöhter Kühlungsbedarf, lässt sich die Leistung des Systems weiter erhöhen, indem Kühlelemente mit einer zusätzlichen Kondensatwanne auf der Unterseite eingesetzt werden. Je nach erforderlicher Leistung stehen Elemente in unterschiedlichen Maßen zur Verfügung.

Breite Anwendungsmöglichkeit
Die Anwendungsbereiche von "Silent Cool" reichen von Kindergärten und Schulen über Büros bis hin zu Hotels, Restaurants und großen Industriehallen. Das System eignet sich zudem für Einsatzorte mit extremen Anforderungen an die Geräuschlosigkeit, wie beispielsweise Tonstudios oder Bibliotheken.

Die Sunline Deckenstrahlungsheizungen GmbH

ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Dingelstädt/Thüringen. Bezogen auf die produzierte Quadratmeterzahl gehört Sunline zu den führenden Herstellern von Deckenstrahlplatten in Europa. Mit momentan circa 60-70 Mitarbeitern und mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Deckenstrahlplatten zum Heizen und Kühlen ist Sunline ein kompetenter Partner für Handel, Handwerk und Industrie. Das Typenprogramm umfasst Produkte, die sich für Sporthallen, Autohäuser und Industriehallen eignen genauso wie solche, die für Büro- und Verwaltungsgebäude entwickelt wurden.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2528