Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 20. Februar 2019
Ausgabe 6393 | Nr. 51 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Energieeffizienz: KfW erweitert Förderprogramme für Unternehmen

# 08.02.2019

Zuschuss für Investitionen in modernere Anlagen und Prozesse. Bereitstellung und Nutzung von Prozesswärme förderfähig. Maximal 25 Millionen Euro Kreditsumme bei 20jähriger Laufzeit

Energiewende: Frage der Finanzierung für Unternehmen entscheidend

Die KfW fördert Unternehmen, die Prozesswärme aus erneuerbaren Energien, wie z.B. Solarkollektoranlagen, bereitstellen. Foto: Ralph Marko / Pixelio Die KfW fördert Unternehmen, die Prozesswärme aus erneuerbaren Energien, wie z.B. Solarkollektoranlagen, bereitstellen. Foto: Ralph Marko / Pixelio

"Energieeffizienz" und "erneuerbare Energien" sind auch in deutschen Unternehmen der Bauwirtschaft längst alltägliche Schlagwörter. Im Prozess der Energiewende innerhalb der Wirtschaft steht der angestrebten Ökologisierung von Produktions- und Arbeitsweisen die Frage nach der betriebswirtschaftlichen, sprich finanziellen Realisierung gegenüber.

Die bundeseigene Förderbank KfW will hier helfen. Zu Beginn des Jahres wurde dazu ein neues Förderangebot zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien für Prozesswärme in Unternehmen eingeführt.

Das neue Programm bietet zinsgünstige KfW-Kredite und Tilgungszuschüsse aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für entsprechende Investitionen in die Anlagen- und Prozessmodernisierung.

Effizientere Anlagetechnik und Prozessoptimierung werden gefördert

Gefördert werden im neuen Programm "Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft" vier Arten von Maßnahmen:

  1. Hocheffiziente Querschnittstechnologien wie z.B. Druckluftanlagen, elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen oder Ventilatoren
  2. Bereitstellung von Prozesswärme aus erneuerbaren Energien wie z.B. Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen oder Wärmepumpen
  3. Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagement-Software
  4. Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen wie z.B. Verfahrensumstellungen, Maßnahmen zur inner- und außerbetrieblichen Abwärmenutzung
Der maximale Kreditbetrag beträgt in der Regel 25 Millionen Euro. Die maximale Kreditlaufzeit liegt bei 20 Jahren. Der Zinssatz kann bis zu zehn Jahre festgeschrieben werden.

Zuschüsse für Kredittilgung oder reine Investitionen erhältlich

Die Höhe des an den Kredit gebundenen Tilgungszuschusses beträgt, je nach Maßnahme, bis zu 45 Prozent der förderfähigen Kosten. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sollen zusätzlich einen Bonus in Höhe von zehn Prozentpunkten erhalten.

Alternativ zu einem Kredit mit Tilgungszuschuss können Unternehmen für ihr Vorhaben beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auch einen reinen Investitionszuschuss (ebenfalls aus Mitteln des BMWi) beantragen.

Das neue Förderprogramm ersetzt das bestehende "KfW- Energieeffizienzprogramm Abwärme" in der Kredit- und der Zuschussvariante.

Hohe Energieeffizienz führt nicht automatisch zu weniger Energieverbrauch

Den Hintergrund der Förderprogramme des Bundes bilden die nationalen Klimaziele. Die Anstrengungen zur Absenkung des absoluten Energieverbrauchs müssten dabei noch weiter erhöht werden. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe, erklärt warum:

"Deutschland zählt zwar unter den G20-Staaten und in der EU zu den Ländern mit der höchsten Energieeffizienz. Das Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum, zunehmender Verkehr und veränderte Lebens- und Konsumgewohnheiten kompensieren aber die erzielten Effizienzgewinne zu einem großen Teil (siehe Quellen und Verweise).

2019-02-11 Energieeffizienz KfW Prozesswärme Kreditsumme Darlehen Förderung Förderbank Finanzierung Energiewende Bauwirtschaft Arbeitsweisen Produktionsweisen Förderangebot erneuerbarer Energien Tilgungszuschüsse BMWi Prozessmodernisierung Anlagetechnik Reboundeffekt Energie Energieeffizienz https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/energie/energieeffizienz-kfw-erweitert-foerderprogramme-fuer-unternehmen/3111.htm 430 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3111