Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 20. Februar 2019
Ausgabe 6393 | Nr. 51 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Leitungsbau: Arcadis spezialisiert sich weiter

# 15.08.2018

Stromnetzausbau durch Bundesregierung bietet Milliardenumsatz. Umweltplanung mit umfassender Datenanalyse für große Infrastrukturprojekte als Schlüsselbereich erkannt. Internationales Beratungsunternehmen übernimmt brandenburgisches Ingenieurbüro samt Mitarbeitern

Stromnetzausbau in Deutschland kommt schlecht voran

Für den Bau neuer Stromtrassen müssen große Datenmengen erhoben und analysiert werden. Foto: Uwe Schlick / Pixelio Für den Bau neuer Stromtrassen müssen große Datenmengen erhoben und analysiert werden. Foto: Uwe Schlick / Pixelio

Die zentralen Stromautobahnen für die Beförderung erneuerbarer Energie vom Norden in den Süden Deutschlands sollen bis 2025 fertig sein. Die wichtigste Verbindung ist der so genannte "SuedLink". Diese Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) verläuft von Schleswig-Holstein über 700 Kilometer nach Bayern und Baden-Württemberg.

Eine zweite Verbindung stellt der so genannte "SuedOstLink" dar, dessen Trasse mit einer Gesamtlänge von etwa 580 Kilometern von Sachsen-Anhalt nach Bayern verläuft. Nach Angaben der Bundesnetzagentur wurde erst ein geringer Teil der Strecke genehmigt geschweige denn realisiert.

Aktionsplan soll Investitionen sichern und beschleunigen

Unter anderem haben Einwände von Bürgern und Kommunen, durch deren Gebiet die Leitungen führen sollen, den Bau bislang verzögert. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will diese Verzögerung nun mit dem "Aktionsplan Stromnetze" wettmachen.

Gleichzeitig kann dieser auch als Signal an beteiligte Baufirmen verstanden werden, keine Zweifel an der tatsächlichen Realisierung der Großprojekte aufkommen zu lassen. Nach wie vor werden dafür Investitionen von mehr als zehn Milliarden Euro geboten.

Weltkonzern übernimmt Ingenieurbüro aus Brandenburg

Zu den Beratungs- und Bauunternehmen, welche bereits in die großen Netzausbauprojekte "SuedLink" und "SuedOstLink" eingebunden sind, zählt die Arcadis NV mit Sitz im niederländischen Amsterdam. Mit der Übernahme der IBUe GmbH & Co. KG, einem Ingenieurbüro für Umwelt und Energie im brandenburgischen Schöneiche, will Arcadis nun gezielt seine Position als Partner im Bereich der Übertragungsnetze in Deutschland stärken.

"Durch die Übernahme der IBUe GmbH sichern wir uns einen hohen Wissensvorsprung beim Ausbau der Stromnetze in Deutschland. Das Unternehmen hat in der Umweltbranche einen ausgezeichneten Ruf und langjährige Erfahrungen in der Umweltplanung", sagt Karl Noé, Director Environment von Arcadis Europe Central, zur Übernahme des Ingenieurbüros.

Datenanalyse für Stromnetzausbau entscheidend

Für die Umweltplanung im Stromnetzausbau müssen große Datenmengen über Flora, Fauna sowie Geoinformationen und anderes erhoben, ausgewertet und dargestellt werden. Der Bereich Datenanalyse bzw. Data Analytics ist daher entscheidend für Planung und Abwicklung solcher Infrastrukturmaßnahmen.

Dass der Kauf des Ingenieurbüros eher als neue partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien gesehen wird, zeigt sich am Kommentar des bisherigen Geschäftsführers Otto Sporbeck: "In den nächsten Jahren wird der Ausbau der Stromnetze zu einer der größten Herausforderungen in Deutschland. Da hat die IBUe mit Arcadis nun genau den richtigen Partner."

Mitarbeiter bleiben im Unternehmen

Arcadis übernimmt demgemäß alle 17 Mitarbeiter der IBUe GmbH & Co. KG. "Wir können uns jetzt mit einem größeren Team und noch mehr Kompetenz für kommende Projekte bewerben", sagt Marcus Herrmann, CEO Arcadis Europe Central. Arcadis verfüge nun über ein großes, schlagkräftiges Team von Experten im Bereich des Leitungsbaus, seien es Wasser-, Strom- oder Breitbandnetze.

2018-09-07 Leitungsbau Arcadis Stromnetzausbau Energiewende Infrastrukturprojekte Umweltplanung Ingenieurbüro SuedLink Gleichstrom HGÜ SuedOstLink Datenanalyse Data Analytics Bundesnetzagentur Aktionsplan Peter Altmaier CDU Bundeswirtschaftsminister Übertragungsnetze Energie Leitungsbau https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/energie/leitungsbau-arcadis-spezialisiert-sich-weiter/3062.htm 467 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3062