Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 07. Dezember 2022
Ausgabe 7779 | Nr. 341 | 22. Jahrgang
Fachbeiträge für Bauingenieure »
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Ersten Modulbau-Aufzug in Bestandsgebäude installiert

# 04.03.2022

Im Hochbau werden Fertigungsgenauigkeiten zumeist in Zentimetern gemessen. Für Anlagen zur technischen Gebäudeausstattung (TGA), darunter die Technik für Aufzüge und Fahrstühle, gelten hingegen Genauigkeiten im Millimeterbereich. Dieser Umstand hat bislang die Vorfertigung von Aufzugstechnik mit Führungsschienen und Antrieb im Sinne des modernen Modulbaus verhindert.

Modulare Aufzüge sollen Zeit sparen und die Arbeitssicherheit erhöhen. Zudem könnten sie helfen, immer komplexere Brandschutz- und Schallschutzanforderungen zu erfüllen. Fotos: Schindler Modulare Aufzüge sollen Zeit sparen und die Arbeitssicherheit erhöhen. Zudem könnten sie helfen, immer komplexere Brandschutz- und Schallschutzanforderungen zu erfüllen. Fotos: Schindler

In einem Pilotprojekt ist es nun dank digitaler BIM-Planung und höchst präziser Produktionssysteme gelungen, den ersten modularen Aufzug komplett binnen eines Tages an einem Bestandsgebäude zu installieren. Dafür wurden die einzelnen vormontierten Teilelemente mithilfe eines Krans übereinandergestapelt und miteinander verbunden. In den Schacht selbst mussten anschließend lediglich die Antriebsriemen aufgelegt und die Verdrahtung finalisiert werden.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
http://www.bauingenieur24.de/url/700/3414