Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst

Ankermörtel keine Gefahr für Grundwasser

# 12.09.2014

Die Sika Deutschland GmbH hat zwei neue Ankermörtel zum Verankern von Felsnägeln und zum Verfüllen von Ankerbohrlöchern im Berg- und Tunnelbau entwickelt.

Der Trockenmörtel SikaRock ist hydraulisch erhärtend und rein mineralisch. Er kommt derzeit beim Bahnprojekt Stuttgart 21 zum Einsatz. Foto: Oliver Gerstenberger / Sika Deutschland GmbH Der Trockenmörtel SikaRock ist hydraulisch erhärtend und rein mineralisch. Er kommt derzeit beim Bahnprojekt Stuttgart 21 zum Einsatz. Foto: Oliver Gerstenberger / Sika Deutschland GmbH

Je nach Anwendungsgebiet steht entweder eine Variante mit hohem Korrosionsschutz oder eine, welche beständig gegen sulfathaltiges Wasser ist, zur Auswahl. Beide erfüllen alle hygienischen Anforderungen im Trinkwasserbereich, eine Verunreinigung des Grundwassers durch ihren Einsatz wird daher vom Hersteller ausgeschlossen.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2677