Fachbeiträge & Interviews
Mittwoch, 22. September 2021
Ausgabe 7338 | Nr. 265 | 21. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Förderpreis für Hochschulen und Studierende ausgelobt

# 10.09.2021

Geokunststoffhersteller Huesker vergibt Auszeichnung für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Geotechnik. Bestplatzierte mit Präsentation auf GeoForum 2022 dabei. Jury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft besetzt

Unterstützung der Wissenschaft durch Auszeichnung und Forum

Der Geotechnik Förderpreis wird alle zwei Jahre an Promovierende und Masterstudierende vergeben. Grafik: Huesker Synthetic GmbH Der Geotechnik Förderpreis wird alle zwei Jahre an Promovierende und Masterstudierende vergeben. Grafik: Huesker Synthetic GmbH

Alle zwei Jahre haben junge Bauingenieure die Möglichkeit, den Geotechnik Förderpreis zu erhalten.

Die Auszeichnung wird von der Huesker Synthetic GmbH, einem führenden Unternehmen der Geokunststoffbranche, ausgelobt und soll die Forschung in sämtlichen Bereichen der Geotechnik an deutschen Hochschulen unterstützen.

Neben einem Preisgeld von 2.500 Euro für den Sieger wollen die Veranstalter den insgesamt fünf Preisträgern auf dem eigenen GeoForum im Februar 2022 eine öffentliche Plattform für ihre spezielle Forschungstätigkeit anbieten. Auf der Grundlage verschiedener Bewertungskriterien entscheidet eine Fachjury über die eingereichten Arbeiten.

Nur aktuelle Promotions- und Masterarbeiten zugelassen

Dazu zählen die Innovationskraft und der Mehrwert für die Geotechnik, der gewählte Lösungsweg, das Konzept und die Vorgehensweise sowie die Qualität der Zuschrift und die Verständlichkeit der Erläuterung. Schließlich fließen die Qualität der Ergebnisse im Hinblick auf Neuartigkeit, Güte und Zuverlässigkeit sowie deren Präsentation in die Bewertung mit ein.

Teilnehmen dürfen zum einen Promotionsstudierende aus dem Bereich Geotechnik, deren Promotionsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Zum anderen sind Studierende zugelassen, die ihre Masterarbeit in den Jahren 2020/2021 bearbeitet haben oder noch bearbeiten. Pro Hochschule bzw. Fachbereich Bauingenieurwesen / Geotechnik darf insgesamt eine Bewerbung (Promotion und Masterarbeit) eingereicht werden.

Die Jury für den Geotechnik Förderpreis 2022

Zur aktuellen Jury des Geotechnik Förderpreises gehören

  • Prof. Dr.-Ing. Florian Hörtkorn - Geotechnik Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Fakultät Architektur und Bauwesen
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Torsten Wichtmann - Lehrstuhl für Bodenmechanik, Grundbau und Umweltgeotechnik, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr.-Ing. René Schäfer - Lehrgebiet Geotechnik, Hochschule Ruhr West
  • Dr.-Ing. Lars Röchter - Abteilungsleiter Planung Tunnelbau und Geotechnik, NL Tunnelbau, Vössing Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf
  • Prof. Dr. techn. Ansgar Kirsch - Lehrgebiet Geotechnik, FH Aachen
  • Dr.-Ing. Oliver Detert - Leiter Anwendungstechnik, Huesker Synthetic GmbH
Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3367