Fachbeiträge & Interviews
Montag, 16. Dezember 2019
Ausgabe 6692 | Nr. 350 | 19. Jahrgang
Autor: Michael Braun
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Leitfaden zur oberflächennahen Geothermie in 2. Auflage erschienen

# 03.08.2009

Der Verband Beratender Ingenieure (VBI) hat seinen Leitfaden "Oberflächennahe Geothermie" in zweiter überarbeiteter Fassung herausgegeben. Anlagen zur Nutzung oberflächennaher Geothermie sind zwar technisch ausgereift, sowohl ihre Planung als auch ihre Einbindung in effiziente Energiekonzepte erfordern allerdings anspruchsvolle Lösungen. Hier gibt der Leitfaden ein Prozedere vor.

Leitfaden zur oberflächennahen Geothermie in 2. Auflage, Abb.: VBI Leitfaden zur oberflächennahen Geothermie in 2. Auflage, Abb.: VBI

Ein interdisziplinär zusammengesetztes Autorenteam aus dem gleichnamigen VBI-Arbeitskreis hat eine verständliche Handlungsanleitung für Ingenieure, Architekten, Planer, Auftraggeber und Auftragnehmer erarbeitet.

Das Zusammenwirken von Fachleuten aller beteiligten Disziplinen im Planungsprozess und die sinnvolle Vernetzung ihrer Arbeit stehen im Mittelpunkt des Leitfadens. Zudem werden die am Markt bereits etablierten Systeme und Technologien wie

  • Sonden mit Zirkulationspumpen,
  • Sonden mit Phasenwechsel,
  • erdberührte Betonbauteile und Brunnenanlagen

vorgestellt. Erstmalig definiert der VBI-Leitfaden genau die Schnittstelle zwischen der Anlage im Boden und dem überirdischen Teil. Unterschieden wird im Leitfaden konsequent zwischen Technischer Baugrundausrüstung (TBA) und Technischer Gebäudeausrüstung (TGA).

Die Kapitel im einzelnen: Vorwort von Prof. Dr. Klaus Töpfer und Einleitung, Systeme und Technologien, Geothermische Grundlagenermittlung und Vorplanung, Bemessung und Auslegung, Projektablauf, Qualitätssicherung und Dokumentation, Genehmigungsfragen und Umweltaspekte, Honorierung, Haftung und Gewährleistung.

Bestellt

werden kann die rund 60 Seiten starke Broschüre für 12 EUR zzgl. MwSt. und Versandgebühr über die VBI Service- und Verlagsgesellschaft per E-Mail [email protected] oder per Fax: 030/26062-100.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2129