Fachbeiträge & Interviews
Montag, 01. März 2021
Ausgabe 7133 | Nr. 60 | 20. Jahrgang
Autor: Pressestelle
Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Holz e.V. email-weiterempfehlendruckansicht

Arbeitsgemeinschaft Holz insolvent

# 13.11.2002

Zentrale Informationsstelle stellt Ende Oktober ihre Dienste ein

Die Arbeitsgemeinschaft Holz sieht sich gezwungen, ihre Tätigkeit einzustellen. Ein am 4. September gestellter Insolvenzantrag beendet die 50 Jahre währende Erfolgsgeschichte dieser Gemeinschaftseinrichtung der deutschen Forst- und Holzwirtschaft. Seit den schwierigen Jahren der Nachkriegszeit förderte die Arge Holz maßgeblich den Einsatz von Holz und Holzprodukten im Bauwesen durch Informationsschriften, Fachberatung, Veranstaltungen aller Art, Öffentlichkeitsarbeit und Messebeteiligungen.

Sie wurde von Architekten, Bauingenieuren und Hochschulen wie auch innerhalb der Holzbranche als neutrale Informationsstelle anerkannt und geschätzt. Wesentlicher Grund für die breite Akzeptanz war ihr Selbstverständnis, nicht nur als Sprachrohr der Industrie, sondern gleichermaßen als Interessensvertreterin der Baupraktiker zu dienen.

In den vergangenen Jahren ist die Arge Holz durch sinkende Beiträge seitens der Verbände der Holzwirtschaft in eine immer größere finanzielle Abhängigkeit zum Holzabsatzfonds in Bonn geraten, einer Anstalt des öffentlichen Rechts, die Maßnahmen der Absatzförderung mit Hilfe von Umlagen aus der Rohholzindustrie finanziert. Ursache für die Insolvenz sind nun Rückzahlungsforderungen, die seitens des Holzabsatzfonds aufgrund haushaltsrechtlicher Neubewertungen der Leistungen der Arge Holz erhoben wurden.

Die regionale Fachberatung wird derzeit weiter angeboten

Nähere Informationen sowie die Anschriften der regionalen Fachberater erhalten sie unter der Adresse

http://www.infoholz.de

Vertreter der Branche suchen nach neuen Organisations- und Finanzierungsmodellen. Sie sind sich mit dem Holzabsatzfonds einig, dass der in der gesamten Bauwirtschaft anerkannte Informationsdienst Holz und die dazu gehörende Fachberatung fortgeführt werden müssen.

Eins ist sicher – die Arbeitsgemeinschaft Holz gehört der Vergangenheit an.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1065