Autor: Norbert Buddendick
Herausgeber: Holzabsatzfonds der deutschen Forst- und Holzwirtschaft

DIN 4074 - ein konsequenter Schritt zur Qualitätssicherung im Holzbau

# 07.01.2004

Im Juni 2003 ist die neue DIN 4074 Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit erschienen

Die Norm ist in fünf Teile gegliedert. Besonderes Augenmerk wird bei der neuen DIN 4074 auf die Aufnahme der Norm in die Bauregelliste und die Messbezugsfeuchte von u = 20 % gelegt. Daneben sind gegenüber der vorhergehenden Ausgabe von DIN 4074 die Sortierkriterien für Schwindrisse bei Kanthölzern, den Kantenflächenästen, der Baumkante, der Krümmung und den Jahrringbreite verändert worden. Differenziert wurden die Sortierregeln für vorwiegend hochkant biegebeanspruchte Bohlen und Bretter, für Dachlatten, Laubholz und maschinell sortiertes Holz.

Die geplante Aufnahme der DIN 4074 als Produktnorm in die Bauregelliste hat zur Folge, dass der Kennzeichnung von Bauholz größere Beachtung als bisher zukommt. Bereits die bisher geltende Norm war über die DIN 1052 baurechtlicht eingeführt. Zukünftig ist bei Bauholz die Übereinstimmung mit der DIN 4074 festzustellen und das Material mit einem Ü-Zeichen zu kennzeichnen. Die Festlegung der Messbezugsfeuchte auf u = 20 % hat zum Inhalt, dass Sollmaß und Sortierkriterien auf die Holzfeuchte von 20 % bezogen sind. In der Kennzeichnung (Ü-Zeichen) ist anzugeben, ob das Holz im frischen oder trockenen Zustand sortiert wurde (TS = trockensortiert). Bei frisch sortiertem Schnittholz werden Risse und Verformungen nicht berücksichtigt. Die DIN 1052 neu wird verlangen, dieses Holz vor dem Einbau nachzusortieren.

Planer und Ausführende sollten zur Vermeidung späterer Reklamationen und baurechtlicher Komplikationen beachten

  • dass Ausschreibung und Bezug von Bauholz mit Hinweis auf die DIN 4074 und unter Angabe der Sortierklasse (nicht der GÜTEKLASSE!) erfolgen
  • die Maßgaben der DIN 4074 somit Vertragsbestandteil werden
  • dass das gelieferte Material gekennzeichnet ist
  • dass Verbleib und die Verwendung der Lieferung zur Sicherheit der Ausführenden und zur Qualitätskontrolle dokumentiert werden (Wareneingangskontrolle)

Erläuterungen und Sortierhilfen zur DIN 4074 wurden mit Unterstützung des Holzabsatzfonds erstellt. Sie finden Sie als Download auf der Homepage des Verbandes der Deutschen Säge- und Holzindustrie e.V.

Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
http://www.saegeindustrie.de
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1326