DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
bauingenieur24 - Online-Magazin für Bauingenieure mit Stellenmarkt
16 Jahre [2001-2017] - Online-Magazin mit Stellenmarkt für Bauingenieure
17. Jahrgang | Ausgabe 5960 | Nr. 348
Fachbeiträge für Bauingenieure » Holzbau
 
Autor: 
Herausgeber:  bauingenieur24 Informationsdienst
 

Glas-Holz-Verbund in sieben Meter hoher Fassade

01.12.2017
 

In Salt Lake City (USA) wurde 2016 ein Echtholz-Furnier in eine sieben Meter hohe Glasfassade integriert. Da es Holzfurnier nur bis drei Meter Länge gibt, waren horizontale Stöße notwendig. Der auf Überformate spezialisierte Hersteller sedak (Gersthofen) entwickelte ein Laminationsverfahren, bei dem die langen Echtholz-Furniere (Eukalyptus) im Scheibenaufbau verarbeitet wurden. Die Statik ist vom Holz unabhängig.

 
Durch einen auf den organischen Rohstoff genau abgestimmten Laminationsprozess wurde in Salt Lake City eine sieben Meter hohe Glasfassade mit Echtholz-Furnier verbunden. Foto: Steel Encounters Inc. Durch einen auf den organischen Rohstoff genau abgestimmten Laminationsprozess wurde in Salt Lake City eine sieben Meter hohe Glasfassade mit Echtholz-Furnier verbunden. Foto: Steel Encounters Inc.

Die Laminationstechnik, bei der Glas und Holz miteinander einen Verbund eingehen, gab es bislang nur kleinformatig, beispielsweise im Möbeldesign für Tischplatten. Bei Fassaden ist das Verfahren neu. Der organische Stoff Holz muss dabei in das Fassadenglas integriert werden, ohne dass er im Produktionsprozess Schaden nimmt. Gleichzeitig soll die Optik maßhaltig bewahrt bleiben.

 
Kurz-Link zu diesem Beitrag
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2995
 
weitere Beiträge zu Holzbau

Norwegen: Rekord-Hochhaus in Holzbauweise geplant

Brandsicherheit soll im hölzernen Mjøsa Tower kein Schwachpunkt sein: Unbehandeltes Vollholz schafft im Brandfall seine eigene feuerbeständige Oberfläche. Animation: Metsä Wood Der Mjøsa Tower im norwegischen Brumunddal (knapp 9.000 Einwohner) soll ab 2019 mit über 80 Metern das höchste Holzgebäude der Welt sein. Die unkonventionelle Bauweise für Hochhäuser hat in Norwegen...

Holzbaubranche will endlich mehrgeschossig bauen dürfen

Bislang gibt es in Deutschland nur wenige mehrstöckige Holzhäuser. Foto: Rainer Sturm / Pixelio Forschungsverbund soll Grundlagen zur Anpassung des Baurechts schaffen. Brandschutz als Ausschlusskriterium laut Fachagentur nicht mehr haltbar. Bundeslandwirtschaftsministerium fördert...

Weltneuheit aus Brettsperrholz in London vorgestellt

Zusammen mit AHEC und Arup hat Züblin Timber mit Brettsperrholz (BSP) aus schnell wachsendem nordamerikanischen Tulipwood experimentiert, woraus die eigentümliche begehbare Skulptur Der Brettsperrholzbau "The Smile", welches auf dem diesjährigen London Design Festival vorgestellt wurde, ist das erste Projekt weltweit, bei dem großformatige BSP-Platten aus Laubholz zur Anwendung...
 
Forenthemen aus Berufswelt
Di 12. Dez | 11:24       Di 12. Dez | 11:21
Do 07. Dez | 20:01       Do 01. Jan | 01:00
 
 
 
       


Teilen Sie die Inhalte mit
anderen Bauingenieuren