Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 10. Juli 2020
Ausgabe 6899 | Nr. 192 | 19. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: Michael Braun
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Stützen aus Brettschichtholz nach Eurocode 5 berechnen

# 11.10.2011

Für Stützen aus Brettschichtholz, die unmittelbar in Fundamente aus Stahlbeton eingespannt werden dürfen, gibt es ein neues Berechnungsverfahren. Danach dürfen sie jetzt wirtschaftlicher, das heißt mit kleineren Fundamenten aus Stahlbeton als bisher, bemessen werden. Seit Mitte 2011 dürfen die Stützen auch nach der europäischen Bemessungsnorm im Holzbau, dem EC 5, berechnet werden.

Eingespannte Brettschichtholz-Stütze in einer Salzlagerhalle einer Autobahnmeisterei, Foto: Holzbau Gröber Eingespannte Brettschichtholz-Stütze in einer Salzlagerhalle einer Autobahnmeisterei, Foto: Holzbau Gröber

Schon seit 1984 verfügt die Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V. über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, nach der Stützen aus Brettschichtholz unmittelbar in Fundamente aus Stahlbeton eingespannt werden dürfen. Weitere Verbindungsmittel werden nicht benötigt. Im Einspannbereich schützt eine bewehrte Beschichtung aus Epoxidharz die Bauteile wirkungsvoll vor Feuchtigkeit. Die Anwendung dieser Bauweise war zunächst auf einige Typen von Konstruktionen begrenzt. Nachdem sie sich jedoch über Jahrzehnte hinweg bewährt hat und weitere Forschungsergebnisse zur Bauweise vorliegen, dürfen die Stützen in allen üblichen Konstruktionen des Hochbaus eingesetzt werden.

Nach neuen Berechnungsverfahren können die Stützen aus Brettschichtholz jetzt wirtschaftlicher, das heißt mit kleineren Fundamenten aus Stahlbeton als bisher, dimensioniert werden. Die letzte Neuerung: Seit Mitte 2011 dürfen die Stützen auch nach der europäischen Bemessungsnorm im Holzbau, dem Eurocode 5 (Dezember 2010) berechnet werden. Das erlaubt die aktuelle bauaufsichtliche Zulassung als eine der ersten im Holzbau. Sie ist somit rechtzeitig auf dem neuesten Stand; denn ab Juli 2012 soll der Eurocode 5 nach dem Willen der Bauaufsicht die einzige für die Bemessung im Holzbau maßgebende Norm sein.

Ausführende Firmen

müssen Mitglied der Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V. sein und über eine Leimgenehmigung zur Herstellung von Brettschichtholz verfügen.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2412