Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 06. Dezember 2019
Ausgabe 6682 | Nr. 340 | 19. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Weltneuheit aus Brettsperrholz in London vorgestellt

# 11.11.2016

Der Brettsperrholzbau "The Smile", welches auf dem diesjährigen London Design Festival vorgestellt wurde, ist das erste Projekt weltweit, bei dem großformatige BSP-Platten aus Laubholz zur Anwendung kommen. Die gesamte Struktur besteht aus nur zwölf großen Elementen mit je einer Länge von bis zu 14 Metern und einer Breite von 4,50 Metern. Diese Elemente in einer BSP-Produktionsanlage herzustellen, war für den Hersteller Züblin Timber ein wichtiger Schritt, um die Anwendungsmöglichkeiten des Materials in kommerziellen Projekten aufzuzeigen.

Zusammen mit AHEC und Arup hat Züblin Timber mit Brettsperrholz (BSP) aus schnell wachsendem nordamerikanischen Tulipwood experimentiert, woraus die eigentümliche begehbare Skulptur "The Smile" entstanden ist. Foto: Dav Stewart Zusammen mit AHEC und Arup hat Züblin Timber mit Brettsperrholz (BSP) aus schnell wachsendem nordamerikanischen Tulipwood experimentiert, woraus die eigentümliche begehbare Skulptur "The Smile" entstanden ist. Foto: Dav Stewart

BSP ist ein Holzwerkstoff, der beim Bau von Wänden und Böden von ganzen Gebäuden verwendet werden kann. Durch den kreuzweise ausgeführten Aufbau der jeweiligen Schichten wird eine hohe Stabilität in beiden Richtungen erreicht. In Relation zum Gewicht hat BSP eine höhere Festigkeit als Beton und kann mit geringen Toleranzen verarbeitet werden. Dadurch eignet es sich ideal für Vorfertigung und schnelle Montage mit einer Reduzierung der Bauzeiten von bis zu 30 Prozent.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2889