Fachbeiträge & Interviews
Montag, 01. März 2021
Ausgabe 7133 | Nr. 60 | 20. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Autor: Pressestelle
Herausgeber: Absatzförderungsfonds der deutschen Forst- und Holzwirtschaft email-weiterempfehlendruckansicht

Zukunftsmodell Turn-Mehrzweckhalle

# 12.06.2003

Entwicklungsprojekt für eine nachhaltige Sporthallenentwicklung

Turn-/Mehrzweckhallenmodell auf der Lignaplus Turn-/Mehrzweckhallenmodell auf der Lignaplus

Prof. Dr. Jürgen Dieckert, Ehrenpräsident des Deutschen Turner-Bundes, präsentierte anlässlich der Lignaplus 2003 das Entwicklungsprojekt Zukunftsmodell Turn-Mehrzweckhallen. Interessierte Vertreter aus Kommunen und Vereinen informierten sich über die Idee von modular gegliederten Anlagentypen, die das traditionelle Typenraster der Sporthallennorm DIN 18032 bedarfsangepasst erweitern sollen.

In Zusammenarbeit von Deutschem Turnerbund, dem Holzabsatzfonds, der Deutschen Gesellschaft für Holzforschung, der Deutschen Holzindustrie und Experten aus der Sportpraxis und dem Sportstättenbau wurde ein Raumsystem, mit dem neue Wege im bestandssichernden Ausbau, aber auch im Neubau zukunftsorientierter Turnhallen beschritten werden können. Ökologische und ökonomische sowie sportfunktionelle und ästhetische Gründe weisen den Baustoff Holz für die empfohlenen Konstruktions- und Ausbausysteme eine besondere Bedeutung zu.

Auf der Grundlage des als Zukunftsmodell entwickelten Raumsystems beabsichtigt der Deutsche Turnerbund den Aufbau eines bundesweiten Beratungs- und Schulungsprogramms, mit dem allen Interessierten Vereinen und Kommunen das für die Realisierung der neuen Turnhallentypen erforderliche Grundverständnis und Planungs-Know-How vermittelt werden soll.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1277