Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 27. Mai 2022
Ausgabe 7585 | Nr. 147 | 21. Jahrgang
Autor: Pressestelle
Herausgeber: Statistisches Bundesamt email-weiterempfehlendruckansicht

Aufträge im Bauhauptgewerbe Juli 2004: Real minus 15,7 Prozent zum Vorjahr

# 23.09.2004

Ende Juli 2004 waren 752.000 Personen im Bauhauptgewerbe tätig / 82.000 weniger als vor einem Jahr (–9,8%)

Ende Juli 2004 waren 752.000 Personen im Bauhauptgewerbe tätig Ende Juli 2004 waren 752.000 Personen im Bauhauptgewerbe tätig

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im Juli 2004 in Deutschland preisbereinigt 15,7 Prozent niedrigere Auftragseingänge als im Juli 2003. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um 12,4 Prozent und im Tiefbau um 18,8 Prozent ab.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende Juli 2004 752000 Personen tätig; das waren 82000 weniger als vor einem Jahr (–9,8%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 7,4 Mrd. Euro (–11,0% gegenüber Juli 2003).

Im Vergleich der Ergebnisse der Monate Januar bis Juli 2004 mit denjenigen des entsprechenden Vorjahreszeitraums sind die Auftragseingänge preisbereinigt um 6,8% gesunken. Der Gesamtumsatz belief sich auf 41,4 Mrd. Euro und lag damit um 5,1% unter dem Niveau der ersten sieben Monate des Jahres 2003.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1445